Newsticker

Verbandsquerelen: Q-Landesverband Niedersachsen ohne Vorstand

Der Landesverband Niedersachsen ist ohne Vorstand. Auf der letzten Sitzung Mitte September 1997 stand zwar der Tagesordnungspunkt Vorstandswahlen auf dem Programm, doch fehlten die Kandidaten: Der bisherige Vorstand war nicht mehr bereit, die Geschäfte weiterzuführen, neue Interessenten fanden sich nicht. Zurückzuführen ist die Entscheidung des bisherigen Vorstands wohl auf Unstimmigkeiten mit dem Q-Bundesverband. Gespräche zwischen den Beteiligten sind nach Angaben von Q-Verbands-Geschäftsführer Wolfgang Reuter für Mitte November 1997 geplant.
Offensichtlich sind die Niedersachsener jedoch nicht die einzigen, die einen gewissen Groll gegen den Q-Bundesverband hegen. Ausdrücklich keine Empfehlungen für eine Mitgliedschaft im Q-Verband spricht das Trainertreffen Deutschland in seinem jüngsten Trainer-Kontakt-Brief aus. 'Die Zusammenarbeit mit dem Q-Verband ist aus unserer Sicht gescheitert', berichtet Siegfried Laukamp vom Trainertreffen Deutschland. Unmut löste bei den Trainern eine 'einsam getroffene' Entscheidung des Q-Verband-Vorstands aus, eine bisherige Sondervereinbarung zur Mitgliedschaft zu annulieren. Demnach konnten Mitglieder des Trainertreffens zu günstigeren als den üblichen Konditionen Teilmitglied im Verband für berufliche Qualifizierung werden.
Derweil denken ehemalige Mitglieder des Q-Landesverbandes Niedersachsen über neue Formen eines Weiterbildungsengagements nach. 'Wir wollen keine Konkurrenz, sondern eine Alternative zum Q-Verband Niedersachen schaffen,' erklärt Dirk Heese, momentaner Kontaktmann für die neu zu gründende Organisation im Norddeutschen Raum.
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 11/97, November 1997
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben