Newsticker

Urlaubsseminar für Frauen: Mit der Motorsäge Karriere machen

Frauen, die ihren Urlaub aktiv gestalten möchten, bietet Elke Nürnberger das einwöchige Seminar WomenWoodWeek. Denn statt mit einem Buch am Strand zu liegen, errichten die Teilnehmerinnen mit eigenen Händen eine kanadische Blockhütte. 'Der Bau der Blockhütte ist als Metapher zu verstehen', so Nürnberger. 'Jeden Abend können die Frauen sehen, was sie geleistet haben.' Aber auch, welcher Einsatz nötig ist, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Unerlässlich ist z.B. der Gebrauch einer Motorsäge. 'Die meisten Frauen haben nie zuvor mit einer Motorsäge gearbeitet und begegnen dem Werkzeug mit einer Mischung aus Respekt und Neugier', sagt die Trainerin. Sind die anfänglichen Berührungsängste jedoch überwunden, entdecken die Teilnehmerinnen, dass ihnen die Maschine eine große Hilfe sein kann, so Nürnberger.

In einem Coaching, das den Kraftakt begleitet, sollen die Teilnehmerinnen die beim Bau gemachten Erfahrungen schließlich auf ihre eigenen beruflichen Herausforderungen übertragen: z.B. sollen sie erkennen, wie wichtig es ist, die richtigen Werkzeuge einzusetzen, um wirkungsvolle Ergebnisse zu produzieren. Durch Reflexionen und Gespräche sollen sie Fragen klären wie 'Mit welchen Schritten kann ich die nächste Karrieresprosse erklimmen?' oder 'Auf welchen Wegen gelingt mir der Wiedereinstieg nach der Familienpause?' Dass es möglich ist, aus eigener Kraft Neues zu erschaffen, realisieren die Teilnehmerinnen spätestens beim Anblick der fertigen Holzhütte, meint Nürnberger. 'Und das führt auch zu einem neuen Selbstverständnis in Sachen Beruf', verspricht der Businesscoach. Wer mitsägen will, muss für die Woche im Bayerischen Wald 1.200 Euro zahlen. Weitere Infos im Internet.
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 08/07, August 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben