Information

TrainCamp 2021
TrainCamp 2021

Umbrüche und neue Herausforderungen

Von der Zukunft des Online-Trainings über Plattformökonomie am Weiterbildungsmarkt bis hin zu konkreten Marketing- und Tooltipps – das TrainCamp spannte inhaltlich einen breiten Bogen. Bei dem digitalen Barcamp im Juni 2021 wurde deutlich: Weiterbildungsprofessionals stehen vor neuen Herausforderungen und Umbrüchen.

„Habt ihr alle ein Planschbecken unter dem Tisch stehen?“ Die Frage von Eventorganisatorin und Moderatorin Marie Pein zur Eröffnung des TrainCamps am 17.6.2021 sorgte für viel Gelächter. Planschbecken waren zwar keine vertreten, aber die Teilnehmenden verrieten dennoch gerne, mit welchen Tricks sie der Hitze von über 30 Grad trotzten. Eine Teilnehmerin hatte sich nach draußen in den Schatten der Bäume gesetzt, eine andere empfahl Gurkenwasser. Trotz großer Hitze waren über 100 Teilnehmende zum zweiten digitalen Barcamp für die Weiterbildungsbranche erschienen. Die allermeisten hielten nicht nur bis zum Schluss durch, sondern beteiligten sich auch rege, tauschten sich aus, stellten Fragen, reflektierten gemeinsam.

Die Mehrheit trainiert derzeit bevorzugt digital

Obwohl das TrainCamp bereits das fünfte vom Verlag managerSeminare veranstaltete Barcamp war (bis einschließlich 2019 hatten sie stets analog stattgefunden), waren auch dieses Mal wieder viele Weiterbildungsprofessionals dabei, die zum ersten Mal an diesem speziellen Veranstaltungsformat teilnahmen. In einer Umfrage mit dem Tool Typeform zu Beginn der Veranstaltung (siehe auch Tool-Kasten) gab die Hälfte an, Barcamp-Neuling zu sein. Die Umfrage zeigte auch, dass über die Hälfte der Teilnehmenden derzeit bevorzugt digital trainieren, coachen und beraten. Etwa 12 Prozent arbeiten am liebsten hybrid, zehn Prozent analog. Fast ein Fünftel favorisierte keinen Weg besonders und antwortete mit: „Egal, Hauptsache ich kann arbeiten.“

Entsprechend der Präferenz der Mehrheit drehten sich viele der Sessions um digitale Themen. Da ging es z.B. darum, wie sich analoge Medien in virtuelle Lernsettings integrieren lassen, wie man seine digitale Auftrittspower steigert oder wie sich das virtuelle Whiteboard Miro in der Gruppenarbeit nutzen lässt. Wie bei Barcamps üblich, gestalteten dabei die Teilnehmenden das Programm selbst und wurden so zu „Teilgebenden“. Manche hielten einen klassischen Vortrag, viele setzten aber – was bei Barcamps immer besonders erwünscht ist – vor allem auf Interaktion.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserem Testabonnement von Training aktuell:

für nur 8,00 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben