Termine für Trainer

'Tipps und Tools' in Köln, Hamburg und München

Gleich drei Termine bieten in diesem Sommer Trainern die Möglichkeit, sich Methoden-Input für ihre Arbeit zu holen. Denn die seit 2005 jährlich durchgeführte Veranstaltung 'Tipps und Tools fürs Training' findet dieses Mal nicht nur am 29. August 2010 – wie gewohnt – in Köln statt, sondern zusätzlich am 22. August in Hamburg und am 12. September in München. Da die Veranstaltung in Köln bislang immer frühzeitig ausgebucht war, bieten die beiden Veranstalter, der Spieleexperte Axel Rachow und die Methodenspezialistin Amelie Funcke sie nun erstmals auch in anderen Städten an.

Insgesamt bieten 32 Referenten 36 Workshops rund um Seminarspiele, Trainingstools und Lernmethoden an – manche Referenten treten mit ihrem Thema in mehreren Städten auf. Bei jeder Veranstaltung können die Besucher aus zwölf Workshops die vier interessantesten für sich auswählen. Das Themenspektrum reicht von grundlegenden Überlegungen zu Lernen und Training bis hin zur Vorstellung eines bestimmten Trainingstools, das die Zuhörer dann in ihren eigenen Trainings anwenden können. Der Bremer Trainer Ralf Besser erläutert etwa, welche Erkenntnisse der aktuelle Stand der Gehirnforschung fürs Lernen allgemein und die Trainingsdidaktik inbesondere liefert. Wie man schwierige Trainingssituationen meistert, können die Besucher im Workshop über Überraschungskompetenz der Hamburger Trainerin und Beraterin Gabriele Braemer erfahren. Und Harald Groß, Geschäftsführer und Trainer von Orbium Seminare in Berlin, stellt 'Munterrichtsmethoden' vor – Seminarmethoden, mit denen Trainer auch trockene Themen lebendig vermitteln können.
Autor(en): (miw)
Quelle: Training aktuell 07/10, Juli 2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben