Markt

Stiftung Warentest prüft BWL-Kurse

Interessiert und irritiert: So beschreibt das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung, Bonn, in seiner Trendanalyse 2010 die Weiterbildungssituation der Weiterbildner. Auf der einen Seite sind Trainer sehr an Fortbildungen interessiert, heißt es in der Studie. Auf der anderen Seite kämpfen sie mit einem extrem unübersichtlichen Angebot. Eine Entscheidungshilfe – zumindest für diejenigen Trainer, die ihr betriebswirtschaftliches Wissen auf Vordermann bringen wollen – hat die Stiftung Warentest im August 2010 veröffentlicht: Ein 18-seitiges Dossier vergleicht 52 Fernlehrkurse und -studiengänge von 18 Anbietern. Die neun Tabellen zeigen: Das Angebot im Bereich Betriebswirtschaft ist groß und sehr vielfältig. Die Kurse unterscheiden sich teilweise deutlich in puncto Voraussetzung, Dauer, Arbeitsaufwand, Abschluss und Präsenzunterricht. Auch beim Preis gibt es extreme Differenzen. Ein Beispiel: Der Master of Business Administration kostet bei der Stuttgarter AKAD 16.300 Euro und nur 8.500 Euro bei der privaten Fachhochschule Göttingen (PFH). Letztere empfahlen die Tester auch deswegen, weil der Studiengang mit 18 Monaten zu den kürzesten gehörte.

Trainer, die sich nur mit dem 'Basiswissen Betriebswirtschaft' vertraut machen wollen, sind bei der Hamburger Fern-Hochschule gut aufgehoben, so die Tester. 430 Euro kostet der Kurs bei den Hanseaten. Beim teuersten Anbieter, der AFW Wirtschaftsakademie Bad Harzburg, schlägt das Basiswissen mit 2.920 Euro zu Buche. Ein kostengünstiger Weg zum BWL-Know-how, der außerdem mit einem international anerkannten Zertifikat lockt, ist der Europäische Wirtschaftsführerschein EBC*L. Der Abschluss ist 'sinnvoll für Nicht-Kaufleute auf allen Hierarchiestufen', befand Stiftung Warentest im März 2010 bei einem Vergleich verschiedener BWL-Testate. Auf die Abschlussprüfung, die in Deutschland von rund 60 Prüfungszentren durchgeführt wird, können sich die Teilnehmer auch im Selbststudium vorbereiten. Zertifizierte Lernmedien wie die CD-ROM 'Easy Business' kosten lediglich 98 Euro.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 10/10, Oktober 2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben