Inspiration

Serie Spiele fürs Live-Online-Training
Serie Spiele fürs Live-Online-Training

Spiele-Klassiker neu gedacht

Täglich lesen Weiterbildungsprofis in Blog-Beiträgen, Büchern, Artikeln oder auf Webseiten von neuen Spielen, die sich besonders effektiv in Online-Seminaren einsetzen lassen. Immer müssen die Ideen aber gar nicht vollkommen neu sein, meint Trainerin Friederike Fitzel und zeigt zwei digitale Versionen absoluter Spiele-Klassiker.

Wer kennt sie nicht? Spiele wie „Montagsmaler“ und „Teekesselchen“ sind vielen aus der Kindheit in Erinnerung geblieben, und Abwandlungen davon bereichern auch heute noch so manchen Spieleabend. Dass diese Spiele so bekannt sind, hat einen Vorteil: Meist sind sie schnell erklärt. Zudem sind sie niedrigschwellig, brauchen wenig Material und Vorbereitung – sie für den Seminareinstieg oder als Auflockerung für den virtuellen Raum zu übersetzen, ist also denkbar einfach.

Spiel 1: Montagsmaler digital

Für die digitale Version des Klassikers „Montagsmaler“ sollte die Gruppe aus mindestens drei Teilnehmenden bestehen. Bei einer größeren Gruppe ist es empfehlenswert, die Lösungen im Chat zu verfolgen und die Gewinner zügig ausfindig zu machen, damit kein Chaos entsteht.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von Training aktuell:

für nur 10 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben