Inspiration

Rezension: Wertecoaching in Krisen

Nach 'Wertecoaching: Beruflich brisante Situationen sinnvoll meistern' widmen sich Schlieper-Damrich und das Netzwerk CoachPro nun als Herausgeber dem Thema 'Wertecoaching in Krisen'. Wiederum lehnt es sich an die Sinn- oder Logotherapie von Viktor E. Frankl an, dieses Mal sogar noch intensiver als zuvor. Die Thesen des verstorbenen österreichischen Neurologen und Psychiaters besagen – kurz gefasst –, dass der Sinn einer Situation per se gegeben ist, er muss nur gefunden werden. Wertecoachs, für die dieses Werk in erster Linie geschrieben wurde, sollen ihre Klienten bei der erfolgreichen Suche unterstützen und ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Doch wie geht man mit 'Hammerschlägen des Schicksals' um? Zunächst geht es dem Autorenteam um das richtige Verständnis von Sinn, Krise und Coaching. Dazu heißt es: 'Sinn ist die Aufgabe, die das Leben für mich persönlich und gerade jetzt bereithält.' Zum Transfer logotherapeutischer Gedanken ins Wertecoaching werden elf Arbeitsthesen angeboten. Aus 'so viel Selbstreflexion wie nötig, so wenig wie möglich' wird die Empfehlung abgeleitet: Wertecoaching in Krisen ist gegenwartsbezogen und handlungsorientiert.

Wie geht das in der Praxis? Sieben Fallbeispiele sollen bei der Umsetzung helfen. Etwa: Jemand bekommt nach 30 Jahren beruflichen Engagements plötzlich die Kündigung und verliert die Orientierung. Mithilfe seines Coachs erarbeitet er sich einen Profilbaum, der ihm eine Richtung für sein weiteres berufliches und privates Leben geben wird. Andere Fälle drehen sich um Veränderungsprozesse in Unternehmen, Rosenkriege oder Burnout-Syndrome. Das Autorenteam ist sehr umfassend und praxisorientiert vorgegangen. Man sollte allerdings eine gewisse Affinität zu Frankl haben. Hinzu kommen Ausflüge in die Theorie von Claus Otto Scharmer oder das Modell Spiral Dynamics von Don Beck.

TA-Fazit: Die geschilderten Thesen und Praxisfälle sind sehr lehrreich, geben konkrete Handlungsanweisungen und beleuchten einen 'Hammerschlag' von allen Seiten. Als Coach mit Menschen zu arbeiten, die erschütternde Situationen durchstehen müssen, ist nicht ganz einfach. Dieses Buch hilft dabei.

(Dagmar Staab)

Ralph Schlieper-Damrich (Hrsg.): Wertecoaching in Krisen. 368 S., brosch., managerSeminare, Bonn 2010, 49,90 Euro
Quelle: Training aktuell 02/11, Februar 2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben