Medien

Rezension: Change-Tools Band 2

Change-Tools II stellt wie das Vorgängerbuch Moderationsmethoden für Workshops vor. Beteiligt waren dieses Mal 33 Prozessberater aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die aus ihrem Fundus die besten Tools beigesteuert haben. Im Unterschied zu Teil eins beschreiben sie ihre Methoden detaillierter und greifen zu mehr Praxisbeispielen beziehungsweise Visualisierungen. Das Buch ist für Leser gedacht, die bereits über eine gewisse Moderationserfahrung verfügen und die Basistechniken beherrschen.

Den roten Faden liefern wiederum die vier Phasen einer idealen Prozessmoderation: Anwärmen, Orientieren, Bearbeiten und Abschließen. Für alle vier Phasen wurden jeweils acht Tools ausgewählt. Besonders lobenswert sind die liebevoll formulierten Beschreibungen, in denen Schritt für Schritt die Anwendungsbereiche, Voraussetzungen und persönlichen Tipps der Experten erklärt werden. Dabei werden Vorgehensweisen bei Widerständen ebenso angesprochen wie Irritationen bei den Teilnehmern. Räumliche Bedingungen, Ausstattung, Dauer sowie Literaturhinweise ergänzen die Erläuterungen. Alle Beschreibungen sind einheitlich aufgebaut, eine Art Zeitstrahl sagt dem Leser, wann das jeweilige Tool in einem Change-Workshop am besten eingesetzt werden sollte.

Die Grafiken sind gut gelungen. Flipchartabbildungen aus Seminaren wechseln sich mit Tabellen und Foliendarstellungen ab. Die Fotos enttäuschen hingegen. Zum einen sind sie durchweg in Schwarz-Weiß, zum anderen haben manche eher Briefmarkenformat oder sind wenig aussagekräftig und recht dunkel.

TA-Fazit: Die vorgestellten 32 Interventionsübungen lassen jedem Prozessberater das Herz aufgehen. Denn zusammen mit Band eins hat er nun eine Sammlung von ausführlich beschriebenen Techniken und Praxistipps zur Hand.

Dagmar Staab

Armin Rohm (Hrsg.): Change-Tools II. 352 S., kt., managerSeminare, Bonn 2010, 49,90 Euro
Quelle: Training aktuell 03/11, März 2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben