Organisation

Praxistest 'Bottel2Move'
Praxistest 'Bottel2Move'

Flaschenpost meets Eierlauf

Ein neues Trainingstool soll gruppendynamische Prozesse erlebbar machen. Dabei müssen die Spieler gemeinsam einen schweren Holz­zylinder an Transportstöcken bewegen. Der Praxistest zeigt: Das kann schnell zu einer frustrierenden und nicht ganz ungefährlichen Aufgabe werden.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Die bottel2move wird vom Hersteller als neues Tool für kreative Trainings angepriesen. Ziel des interaktiven Lernprojektes ist, einen massiven Holzzylinder anhand von Stäben vom Ausgangs- zum Endpunkt zu transportieren. Metaphorisches Arbeiten wird ermöglicht, indem z.B. Tischtennisbälle oder unterschiedliche Botschaften in das Kopfstück des Holzzylinders gelegt werden. Durch Fragen kann die Interaktionsübung einen Bezug zum Alltag der Teilnehmer herstellen, z.B. 'Wie transportieren wir unsere Botschaften im Team und gegenüber unseren Kunden?' oder 'Welchen Kunden/Mitarbeiter verlieren wir zuerst auf unserem Weg?' Damit sollen laut Anbieter gruppendynamische Prozesse etwa in den folgenden Themenbereichen erlebbar gemacht werden: Teamentwicklung, Koordination, Verdeutlichung von Abhängigkeiten und Wechselwirkungen, Konflikt- und Führungskräftetraining. Das Tool wird für vier bis zwölf Personen empfohlen. Je nach Teilnehmeranzahl dauert ein Spiel ca. 15 bis 40 Minuten.

Die bottel2move wird in einer robusten Transporttasche mit praktischem Schultergurt und Tragegriff geliefert. In der Tasche befinden sich ein rund zwei Kilo schwerer Holzzylinder mit Bohrlöchern, zwölf je ein Meter lange Transportstäbe, drei schwarze Kautschukpads zum Markieren von Start, Zwischenziel und Ziel sowie drei transparente Nachrichtenbehälter aus Plastik für …

Im Test:
Produkt: bottel2move
Anbieter: Manfred Schulte und Jan Schmidt GbR
Preis: 495 Euro zzgl. MwSt. und Versand
Link: www.tools2move.de
Autor(en): Silvia Balaban
Quelle: Training aktuell 02/17, Februar 2017, Seite 32-35
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben