Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Neue Zertifizierung
© imagesource

Lizenz zum Streiten

Neue Zertifizierung

Konflikte gehören zum täglichen Brot von Trainern und Beratern. Deshalb kann es sich für sie lohnen, ein Tool für die Bearbeitung von Auseinandersetzungen in ihr Leistungsangebot aufzunehmen. Neu am Markt ist das Conflict Dynamics Profile (CDP), das sich derzeit in Deutschland etabliert: Jörg Middendorf, der Kollegen darin ausbildet, stellt das lizenzpflichtige Diagnostikinstrument aus den USA vor.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell
komplette Ausgabe
als ePaper: 9,80 EUR

Kein soziales Miteinander kommt ohne Konflikte aus: Laut einer globalen Studie des kalifornischen Beratungsunternehmens CPP befasst sich jeder deutsche Arbeitnehmer im Durchschnitt über drei Stunden in der Woche mit Konflikten. Dennoch ist diese Tatsache erst einmal nicht bedrohlich, da Konflikte auch wichtige Katalysatoren für Fortschritte sind. Entscheidend ist, wie die Konflikte ausgetragen werden. Und das liegt in unserer Hand.

Ob unsere Konflikte belastend oder konstruktiv verlaufen, können wir mit unserem Verhalten beeinflussen, sind Konfliktforscher überzeugt. Um transparent zu machen, wie dies geschieht, hat das US-amerikanische Center for Conflict Dynamics am Eckerd College, Florida, das Conflict Dynamics Profile (CDP) erarbeitet. Das Diagnosetool wurde über zehn Jahre lang in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen entwickelt und an rund 9.500 Personen normiert. Mittlerweile liegt es in seiner vierten revidierten Fassung vor. Es soll Beratern eine verständliche Sprache zum Thema Konflikt liefern und dem Klienten konkrete Ansätze zur Verbesserung der eigenen Konfliktkompetenz aufzeigen.

Die Grundlage des Instruments bilden 15 Konfliktverhaltensweisen, die die amerikanischen Forscher identifiziert haben. Sie lassen sich in zwei Dimensionen unterscheiden: In der einen stehen konstruktive versus destruktive Verhaltensweisen, in der anderen aktive versus passive Verhaltensweisen.

Extras:

  • 'Hot Buttons':  Individuelle Konfliktauslöser oder -verstärker
  • Termintipps: Ausbildung zum Conflict Competent Coach
  • Linktipps: Hinweise auf zwei Webseiten mit weiterführenden Informationen

Autor(en): Jörg Middendorf
Quelle: Training aktuell 02/14, Februar 2014, Seite 32 - 34 , 9761 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 02/14:

Bild zur Ausgabe 02/14
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.