Inspiration

Neue Serie Visualisierungstipps
Neue Serie Visualisierungstipps

Zeichnen leicht gemacht

Mit leichter Hand lebendige Figuren, einen übersichtlichen Plan und ansprechende Schriftzüge skizzieren – das gelingt auch weniger geübten Zeichnerinnen und Zeichnern mit etwas Training und den passenden Methoden. Dieses Wissen teilen Visualisierungsprofis in unserer neuen Serie. Den Anfang machen die Flipchart-Coachs Axel Rachow und Johannes Sauer.

Visualisierungen sind aus dem Trainings-, Coaching- und Beratungsalltag kaum wegzudenken: Mal schnell eine Agenda zu Papier bringen, die Ergebnisse visuell ansprechend mitschreiben, Figuren oder auch einen Plan aufmalen – immer wieder sind Zeichnungen notwendig. Das bereitet vielen regelmäßiges Kopfzerbrechen, doch keine Sorge: Gelungene Zeichnungen zu Papier bzw. aufs Flipchart zu bringen, lässt sich erlernen. Dabei helfen unter anderem die immer gleichen Visualisierungsprinzipien. Wer diese Grundsätze beim Arbeiten mit Stift und Wachsmalfarben beachtet, erzielt bald professionell wirkende und ansprechende Ergebnisse.

Die fünf Visualisierungsprinzipien der Flipchart-Coachs

Prinzip 1: Schrift dick – Zeichnung dünn

Das Auge fokussiert dicke Striche stärker als dünne. Die Strichstärke der Schrift sollte darum dicker sein als die Strichstärke der Zeichnung – so fällt der Fokus des Betrachtenden direkt auf die Schrift. Hierfür empfehlen sich beispielsweise Marker mit Keilspitze: Wer sie benutzt, muss beim Wechsel zwischen Schreiben und Zeichnen nicht den Stift wechseln.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserem Testabonnement von Training aktuell:

für nur 8,00 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben