Netzwerke/Kooperationen

Mangelndes Engagement der Mitglieder bedroht VMMT

Vom Sinn eines Verbandes sind die Mitglieder zwar überzeugt, aber die Verbandsarbeit will keiner übernehmen. Diese Erfahrung hat jüngst der österreichische Verband der Marketing- und Management-Trainer VMMT gemacht: Nachdem der bisherige Vorstand im September 2003 zurückgetreten war, ist er nun übergangsweise wieder im Amt. Der Grund: Es fand sich niemand, der sich als Kandidat für die Vorstandswahl aufstellen lassen wollte.
Dies veranlasste Mag. Dr. Gerhard Scheibel, zuständig für den VMMT-Newsletter, zum drastischen Aufrütteln der Mitglieder vor der entscheidenden Generalversammlung Ende Oktober 2003: 'Der VMMT steht kurz vor der Auflösung, wenn nichts passiert!'
Der Aufruf zeigte Wirkung: Es formierte sich schließlich doch ein neuer Vorstand, der am 17. Dezember 2003 endgültig gewählt werden soll. Wer sich der Wahl stellt, will Peter Solc, beim VMMT (noch) zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, aber noch nicht verraten.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 12/03, Dezember 2003
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben