Know-how

Kommunikationstraining: Bewusst Status beziehen

Die Kunst erfolgreicher Kommunikation liegt darin, Situationen herzustellen, in denen die Kommunikationspartner möglichst geringe Status-Unterschiede aufweisen. Diese Ansicht vertritt der Hamburger Trainer Tom Schmitt. Der Inhaber von Committ Creativität Communication Training hat daher den Workshop 'Das Spiel mit dem Status' entwickelt.
Der Begriff Status beschreibt dem Ansatz zufolge die Machtverteilung zwischen Menschen, die durch verbale und nonverbale Kommunikation zum Ausdruck kommt: Der dominierende Partner nimmt den Hochstatus ein, derjenige, der sich unterordnet, befindet sich im Tiefstatus. Personen im Hochstatus werden laut Schmitt respektiert, geachtet, leicht gefürchtet und für arrogant gehalten, während Personen im Tiefstatus sympathisch wirken, aber nicht unbedingt ernst genommen und respektiert werden.
Um zwischen Hoch- und Tiefstatus variieren zu können, ist allerdings mehr nötig, als eine Veränderung von Tonlage oder Augenaufschlag. Schmitt arbeitet in zweitägigen Trainings daher an der inneren Einstellung der Teilnehmer.
Das 'Spiel mit dem Status' findet vom 18. bis 19. April 2002 bei Zürich statt, die Teilnahme kostet 1.400,- CHF.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 01/02, Januar 2002
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben