Newsticker

Internationaler Deutscher Traininings-Preis 2007: Platin geht an Schüler

Auf Europas größter Bildungsmesse präsentierte der BDVT die 19 Gewinner des Internationalen Deutschen Trainings-Preises. Die Überraschung: Die Haupt-Trophäe trugen Youngsters davon, die von theoretischen Trainingskonzepten wenig wissen - dafür aber viel vom praktischen Tun.

Etwas lauteren Applaus hätten sie schon verdient gehabt, die Gewinner des Internationalen Deutschen Trainings-Preises. Doch als die vom Berufsverband der Verkaufsförderer und Trainer (BDVT) Geehrten im Rahmen der didacta mit ihren verschiedenen Auszeichnungen auf die Bühne traten, präsentierten sie sich vor nahezu leeren Stuhlreihen. An einem Samstag um 9.30 Uhr sitzen Weiterbildungsinteressierte wohl lieber mit ihren Familien am Frühstückstisch als in einem Forum in den Kölner Messehallen.

Schade, denn so bekamen die wenigsten hautnah mit, dass der BDVT diesmal mit einer Überraschung aufwartete: Zum ersten Mal in der 16-jährigen Geschichte seiner Prämierung von Trainingskonzepten verlieh der Verband den Hauptpreis nicht an einen trainingserfahrenen Anbieter. Vielmehr ließ er die höchste Weihe - den Trainingspreis in Platin - einer Gruppe von Schülern zukommen. 20 Abiturienten des Otto-Hahn-Gymnasiums in Ostfildern durften sich freuen - und konnten es kaum fassen. 'Die Schüler haben mit einem Selbstlernkonzept in genialer Weise ihre eigenen Ressourcen erschlossen und sich im learning-by-doing wichtige Kompetenzen angeeignet', kommentierte BDVT-Vizepräsidentin Christa Mesnaric die Entscheidung der Preisrichter.

Beeindruckt war die Jury auch, weil das Praxislernen wie von selbst geschah. Die Abiturienten hatten, anders als die sonstigen Preisträger, kein Trainingskonzept im eigentlichen Sinne ausgearbeitet. Stattdessen haben sie eine eigene Firma gegründet. Mit der Event-Agentur AmazEvents organisierten sie u.a. Partys, Rathausempfänge, eine Diskussion mit Landtagsabgeordneten und einen Abiball. Sie führten Hauptversammlungen mit Anteilseignern durch, schrieben Geschäftsberichte und zahlten sich Gehälter aus.

Schlüsselkompetenzen erworben

'Dabei eigneten wir uns Wirtschafts-Know-how an und erwarben Schlüsselkompetenzen wie Team- und Kommunikationsfähigkeit', erklärte Schülerin Maren Frey den Trainingseffekt. Wo sie selber nicht weiterkamen, holten sich die Schüler Hilfe. Beispielsweise ließen sie sich von einem Trainer Präsentationsfähigkeiten beibringen, um vor Kunden noch besser auftreten zu können. Für den BDVT symbolisiert das selbstorganisierte Projektlernen die Zukunft: 'Die Schüler haben uns gezeigt, wie die nach 1980 Geborenen lernen', sagte Mesnaric während der Preisträger-Vorstellung begeistert.

Bei allem Überschwang sollte man jedoch nicht übersehen: Die Idee des 'Lernens per Übungsfirma' kam nicht von den Gymnasiasten. Initiator ist das Institut der deutschen Wirtschaft Köln, das seit 1994 über 2.500 Schüler-Firmen angestoßen hat - mit dem Ziel, Schlüsselqualifikationen zu fördern. Der enormen Schüler-Leistung tut das keinen Abbruch. Doch zeigt es, dass der BDVT diesmal unorthodox vorging, indem er streng genommen weniger ein Konzept prämierte als vielmehr die beachtliche Weise, wie dieses mit Leben gefüllt worden ist.

Auch sonst schlug der Verband neue Wege ein: Mit der neuen Platin-Plakette will er für mehr Transparenz sorgen - vormals nämlich stach der Gesamtsieger als einer von mehreren Goldgewinnern nicht deutlich hervor. Die thematische Kategorisierung der Konzepte wurde aufgegeben. Und neuerdings ist jedem, der es unter die Wettbewerbs-Finalisten schafft, tatsächlich auch ein Preis sicher: Keiner, der sich - das ist Pflichtteil des Wettbewerbes - als Finalist mit einem Stand auf der didacta präsentiert, muss nach den Messetagen mit leeren Händen nach Hause fahren. Und künftig wird es wohl auch kräftigeren Applaus geben. Denn auf der didacta 2008 soll die Preisträger-Vorstellung zu späterer Stunde stattfinden - wenn alle mit dem Frühstück fertig sind.
Autor(en): (svg)
Quelle: Training aktuell 04/07, April 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben