Reflexion

Institut im Interview
Institut im Interview

„Innere Entwicklung für äußere Veränderung“

Jeden Monat gibt Training aktuell jungen Unternehmen und Neulingen der Weiterbildungsszene die Möglichkeit, über ihre Gründungsidee, Projekte und Visionen zu ­reflektieren – diesmal Mindful Projects Consulting.

Wir haben gegründet, weil ...

... unsere Beratungspraxis zeigt, dass immer mehr Menschen und Unternehmen erkennen, dass innere Entwicklung für äußere Veränderung notwendig ist. Unsere eigene jahrelange Meditationspraxis (Vipassana) bildet dabei die Basis unserer Arbeit.

Unser Angebot beinhaltet ...

... die Begleitung und Unterstützung von Organisationen, Teams, Führungskräften und Privatpersonen bei Entwicklungsprozessen mit Fokus auf Transformation, Agilität, Stressbewältigung und Resilienz, Corporate Mindfulness und Potenzialförderung. Darüber hinaus bieten wir eine einjährige zertifizierte Ausbildung zum „Mindful Business & Life Coach“ an, die das nächste Mal im März 2023 startet.

Wir stellen uns gerade der Herausforderung ...

... den Spagat zwischen den steigenden On- und Offline-, B2B- und B2C-, Einzelcoaching- und Retreat-, Trainings- und Ausbildungs-Anfragen zu schaffen – und gleichzeitig eine gute Work-Life-Balance aufrechtzuerhalten.

Das nächste große Projekt ...

... ist unsere Achtsamkeits-Akademie im vielfach nachhaltigkeitszertifizierten Landgut Stober, die Anfang November ihre Tore öffnet. In Trainings, Dialog-Foren und Zukunfts-Labs werden wir Teilnehmende in einer achtsamen Haltung auf den Ebenen Körper, Seele und Geist schulen.

Mindful Projects Consulting GmbH

  • Geschäftsführung: Elena Meger, Jürgen Kugele
  • Gründungsjahr: 2020
  • Standort: Berlin und Landgut Stober, Nauen
  • Zahl der Mitarbeitenden 2021: 2 (plus ein Netzwerk aus 9 selbstständigen Coachs, Beraterinnen und Beratern)
  • Zahl der Seminarteilnehmenden 2021: > 500
  • Link: mindful-projects.org

Unser Team bereichern würde ...

... Yuval Noah Harari, weil er sich nicht nur als Gesellschaftsanalytiker und Vordenker mit den zentralen Themen unserer Zeit beschäftigt, sondern auch intensiv Vipassana-Meditation praktiziert. Mit ähnlichem Mindset und Interesse an der Steigerung kollektiven Bewusstseins könnten wir mit vereinten Kräften am gesellschaftlichen Wandel arbeiten.

Weiterbildung wird in zehn Jahren ...

... hoffentlich noch mehr die innere Arbeit an Einstellung und Haltung in den Fokus stellen – als Grundlage für die Akzeptanz neuer Verhaltens- und Arbeitsweisen und somit auch für wirksame Veränderung.



Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem kostenfreien Artikel der Zeitschrift Training aktuell!

Sie möchten regelmäßig Beiträge des Magazins lesen?

Für bereits 8 EUR können Sie die Mitgliedschaft von Training aktuell einen Monat lang ausführlich testen und von vielen weiteren Vorteilen profitieren.

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben