Newsticker

F.C-G überprüft Qualität von Coaching-Ausbildungen

Das erste Projekt startete erst kürzlich und hat die Evaluation von Coaches zum Ziel. Jetzt unternimmt Professor Harald Geißler von der Universität der Bundeswehr in Hamburg einen weiteren Schritt, um für mehr Transparenz auf dem Coaching-Markt zu sorgen: Ab sofort untersucht er mit seiner Forschungsstelle Coach-Gutachten (F.C-G) auch die Qualität von Coaching- und coachingnahen Ausbildungen.

'Wer eine Coaching-Ausbildung sucht, hat es nicht leicht: Es gibt mehr als 200 Angebote, und die entsprechenden Infobroschüren geben oft nur unzureichend Auskunft über die jeweiligen Inhalte', begründet Geißler sein Vorhaben. Nicht zuletzt soll die Evaluation aber auch eine Ergänzung zu den Coach-Gutachten sein, die die F.C-G seit Anfang des Jahres erstellt (vgl. TA 04/04, S. 10): Zum einen können so zusätzliche Aussagen zu der Ausbildung des Coaches getroffen werden, zum anderen kann der Coach auf entsprechende Ausbildungen hingewiesen werden, falls bei ihm Entwicklungsbedarf besteht.

Das aufwendige Evaluationsverfahren gliedert sich in zwei Teile: Zunächst wird u.a. gecheckt, was für Inhalte und Übungen die Ausbildung vorsieht und wie sie aufgebaut ist. Hierfür werden Teilnehmer- sowie Trainerunterlagen untersucht. Danach geht es an die Qualität der Coachausbilder: Alle an der Ausbildung beteiligten Dozenten durchlaufen das komplette Evaluationsverfahren für Coaches, d.h., anhand eines Tonbandmitschnitts von einem Praxisfall und eines Supervisionsgesprächs werden ihre Fähigkeiten als Coach analysiert. 'Bei der Qualität der Trainer spielt es eine große Rolle, wie sie selbst als Coach arbeiten', sagt Geißler. Die didaktischen Fähigkeiten des Coachausbilders indes werden im Rahmen einer halbtägigen Hospitation unter die Lupe genommen: Geißler höchstpersönlich nimmt an einem Training der zu bewertenden Person teil.

Das Gutachten wird im Einvernehmen mit dem Ausbildungsinstitut auf der F.C-G-Homepage veröffentlicht.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 08/04, August 2004
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben