Interaktion

Dokumentation von Webinaren
Dokumentation von Webinaren

Gezielt aufzeichnen

Aufzeichnungen, Chat-Verläufe, Mitschriften in zig Tools – online stattfindende Weiterbildungsveranstaltungen verführen häufig zur „Überdokumentation“. Wann sich Aufzeichnungen wirklich lohnen und warum viele Dokumente noch keine gute Dokumentation sind, erklärt Nele Hirsch.
Cover Training aktuell 06/21 vom 31.05.2021

„Wird das Webinar aufgezeichnet?“ – eine Frage, die viele Weiterbildungsprofis im vergangenen Jahr wahrscheinlich mehr als einmal gestellt bekommen haben. Gleichzeitig ist das eine Frage, anhand derer sich schön darstellen lässt, wie Dokumentation im Online-Kontext funktionieren kann und wie sowohl Lehrende als auch Lernende gute Dokumentation unterstützen können. Spoiler: Allein mit einer Aufzeichnung ist eine Weiterbildungsveranstaltung nämlich noch lange nicht gut dokumentiert – und manchmal kann eine Aufzeichnung gutes Lernen sogar eher erschweren.

Manchmal kann eine Aufzeichnung gutes Lernen sogar eher erschweren.

Dokumentation beim Online-Lernen: Fluch und Segen zugleich

Vorab sollten kurz die Begrifflichkeiten „Dokument“ und „Dokumentation“ erklärt werden: Als Dokument bezeichnet man die dauerhaft niedergelegten Informationen, die Dokumentation sorgt wiederum für deren weitere Nutzbarmachung.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserem Testabonnement von Training aktuell:

für nur 8,00 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben