Newsticker

Akteure für den ersten deutschen Weiterbildungstag gesucht

Der Weiterbildung ein positives Image verleihen - daran kann nun jeder Trainer mitwirken. Die Kampagne 'Deutscher Weiterbildungstag' lebt von der Initiative der Erwachsenenbildner vor Ort.

Weiterbildner Deutschlands - vereinigt euch! Dieser Aufruf kommt aus Hamburg, wo Anfang 2007 eine neue Kampagne für Weiterbildung ins Leben gerufen wurde. Hinter der Aktion stecken der Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (BBB), Hamburg, und der Deutsche Volkshochschul-Verband DVV, Bonn. Ihre Idee: In der allgemeinen Mäkelei über das deutsche Bildungssystem wollen sie einen Kontrapunkt setzen. 'Wir wollen Aufmerksamkeit für das Thema Weiterbildung erzeugen und auf unsere Leistung aufmerksam machen', verdeutlicht Kampagnen-Sprecherin Petra Hennicke. Um die Akteure und Angebote der Weiterbildung ins rechte Licht und ins Bewusstsein der Bürger zu rücken, haben die beiden Verbände den ersten deutschen Weiterbildungstag ins Leben gerufen. Er ist für den 15. Juni 2007 angesetzt und als deutschlandweiter Aktionstag konzipiert. Das besondere der Kampagne: Alle Weiterbildner können sich engagieren - auf Wunsch mit eigenen Ideen.

Eine Homepage listet die Ansprechpartner vor Ort

Um zum Gelingen des Tages beizutragen, können sich Weiterbildungsunternehmen und einzelne Trainer auf vielfältige Weise einbringen. Eine Variante: Sich einer bestehenden Ortsgruppe anschließen und die dort angesiedelten Aktionen, die das Entwicklungsstadium schon verlassen haben, weiter vorantreiben. Besonders vielfältig ist das Angebot beispielsweise in den acht so genannten Schwerpunktzentren. Zu ihnen zählen Berlin, Hamburg, Dresden, Hannover, Essen, Frankfurt am Main, Stuttgart und Nürnberg. Hier stehen etwa eine 'Bildungsmeile' mit verschiedenen Ständen auf dem Programm (Essen), ein Themenpark zur Fort- und Weiterbildung wird aufgebaut (Frankfurt), oder es werden symbolische Bildungshappen verteilt (Hamburg).

Die Fäden der verschiedenen Engagements laufen auf der Internetseite www.deutscher-weiterbildungstag.de zusammen. Hier können sich Interessierte einen Überblick über die bereits geplanten Aktionen verschaffen und Ansprechpartner vor Ort ermitteln.

Größeres Engagement können Trainer zeigen, deren Standort bisher noch ein blinder Fleck auf der Kampagnen-Landkarte ist. 'Sie können eine neue Aktionsgruppe vor Ort gründen und dort eigene Ideen umsetzen', so Hennicke. Hilfestellung bieten die Kampagnenzentrale in Köln und die Internetseite des Weiterbildungstages. Online sind beispielsweise Anregungen für Weiterbildungs-Events hinterlegt und es gibt einen 'Aktionskoffer' mit Checklisten und Musteranschreiben.

Alle Ideen sind willkommen

Wer keinen ganzen Standort in Schwung bringen will, kann auch kleinere Brötchen backen, beruhigt Hennicke. 'Organisieren Sie eine kleine, überschaubare Aktion in Ihrer Einrichtung', wirbt sie um Teilnehmer. Das könne eine Podiumsdiskussion sein oder ein Weiterbildungsfrühstück. Oder, ein ganz pragmatischer Vorschlag: 'Legen Sie Ihren Tag der offenen Tür auf den 15. Juni', so eine Idee aus dem Kampagnen-Büro. An Ideen mangelt es den Initiatoren nicht - schließlich haben sie eine Vision. Rund 500 Aktionen in ganz Deutschland sind ihr Ziel.

'Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!', werben die Projektträger. Aber eine Beschränkung gibt es doch: 'Das Budget ist begrenzt', gibt Hennicke zu. Die Kampagne wird allein durch beide Verbände finanziert. Sowohl der Bundesverband der Träger beruflicher Bildung als auch der Deutsche Volkshochschul-Verband DVV haben für die Initiative die Mitgliederbeiträge des Jahres 2007 zur Verfügung gestellt. Damit konnte die Infrastruktur finanziert werden. Wenn für die einzelnen Aktionen vor Ort Kosten anfallen, müssen die Akteure für diese jedoch selbst aufkommen - oder Sponsoren suchen. Weitere Informationen unter Tel.: 0221-3 20 77 36.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 04/07, April 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben