managerSeminare 218 vom 22.04.2016

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Blackbox Beratung: Was kann Coaching?
  • Konzentrationskiller Kollaboration: Der Fluch der Zusammenarbeit
  • Konflikte in Unternehmen: Brücken bauen
  • Performance Management reloaded: Keine Noten für Manager
  • Führungskräfteentwicklung: Agil im Spiel
  • Lektionen in Leadership: Kontrolle macht keinen Sinn
  • Hermann Arnold über seinen Rücktritt als CEO: Heute wäre ich ein besserer Chef
  • Lernen von Startups: Anti-Aging für Unternehmen
  • Martin Kersting über Persönlichkeits­diagnostik: 'Eine Zertifizierung ist keine Kompetenzgarantie'
  • Sprechstunde beim Sprechtrainer: Wohin mit den Händen beim Reden?
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Change
  • Dr. Karlheinz Ruckriegel in 'characters': 'Gute Entscheidungen müssen wohlüberlebt sein.'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Blackbox Beratung

Was kann Coaching?

Coaching ist ein Karrierebeschleuniger. Coaching steigert die Führungsqualität. Coaching macht Manager zu besseren Entscheidern. Um kein anderes Weiterbildungsformat ranken sich so viele Versprechen wie um Coaching. Wir haben die Versprechen der Praxis auf den Prüfstand der Wissenschaft gestellt: Was kann Coaching wirklich?
Konzentrationskiller Kollaboration

Der Fluch der Zusammenarbeit

Zusammenarbeit in Teams und darüber hinaus hat Ausmaße angenommen wie nie zuvor. Das ist nicht nur gut. E-Mails, Telefonkonferenzen und Meetings füllen den Arbeitstag aus und machen ernsthaftes Nachdenken unmöglich. Wissenschaftler fordern: Einzelarbeit muss wieder mehr Gewicht bekommen.
Konflikte in Unternehmen

Brücken bauen

Wie entstehen Konflikte? Welche Dynamiken können sie entwickeln? Und wie lassen sie sich auflösen? Je internationaler die Belegschaften der Unternehmen werden, desto größer wird das Konfliktpotenzial und umso mehr gewinnen diese Fragen an Relevanz. Antworten von Friedrich Glasl, einem der renommiertesten Konfliktforscher weltweit.
Performance Management reloaded

Keine Noten für Manager

Erste Firmen brechen mit einem Standard: Sie verabschieden sich vom klassischen Beurteilungswesen samt Jahresgespräch. Denn die Ratings erscheinen ihnen als falsch in der Wirkung und unzeitgemäß in der Form. Nur was ist die Alternative? Wie kann ein modernes Performance-Management-System aussehen? Thomas Schmidt, Head of HR bei Linklaters, schildert dies mit Blick auf die Wirtschaftskanzlei und weitere Vorreiter.
Führungskräfteentwicklung

Agil im Spiel

Planspiele setzen auf mündige Teilnehmer, machen Komplexität erfassbar und bieten Raum für experimentelles Lernen. Das macht den Trainingsklassiker für die Führungskräfteentwicklung heute interessanter denn je.
Lektionen in Leadership

Kontrolle macht keinen Sinn

Wenn eine Führungskraft einem Mitarbeiter misstraut und ihn kontrolliert, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder misstraut sie ihm zu Recht. Dann wird er Wege finden, die Kontrolle auszutricksen. Oder sie misstraut ihm zu Unrecht. Dann empfindet er die Kontrolle als Kränkung.
Hermann Arnold über seinen Rücktritt als CEO

Heute wäre ich ein besserer Chef

Hermann Arnold hat etwas getan, was kaum eine andere Führungskraft tut: Der Unternehmensgründer ist freiwillig von seinem Posten als CEO der Haufe-umantis AG zurückgetreten. Der Schritt verblüfft viele bis heute, jüngst auch das Publikum bei den Petersberger Trainertagen, wo Arnold als Redner auf der Bühne stand. Wir haben noch einmal nachgehakt: Wie ist das, plötzlich nicht mehr Chef zu sein? Und was bringt es dem Unternehmen?
Lernen von Startups

Anti-Aging für Unternehmen

Startups agieren schneller auf dem Markt, reagieren flexibler auf Entwicklungen und Innovationen – und ziehen in der digitalisierten Wirtschaftswelt immer häufiger an altein­gesessenen Unternehmen vorbei. Was die Etablierten von den Newcomern lernen können und wie der Wandel in Richtung einer agilen Startup-Kultur gelingt.
Martin Kersting über Persönlichkeits­diagnostik

'Eine Zertifizierung ist keine Kompetenzgarantie'

Martin Kersting ist Professor für psychologische Diagnostik an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
Sprechstunde beim Sprechtrainer

Wohin mit den Händen beim Reden?

Leserfrage: Was macht man beim Reden auf der Bühne mit den Händen? Wie redet der Körper mit? Und was tun, wenn er das nicht automatisch macht?
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Change

Welche neuen Konzepte und Tools gibt es für Veränderungsprozesse? Was bedeutet Wandel für Führung? Wer spielt welche Rolle im Changeprozess? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Change.
Dr. Karlheinz Ruckriegel in 'characters'

'Gute Entscheidungen müssen wohlüberlebt sein.'

Der Ökonom und Glücksforscher spricht über seinen Arbeitsplatz, was er als Nächstes lernt und wie eine Führungskraft sein muss, damit er ihr folgen würde.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben