News

short cuts

Frauen ghosten weniger

Statt abzusagen, lassen manche Jobaspiranten nichts mehr von sich hören. Dieses sogenannte Ghosting kommt häufiger bei Bewerbern vor als bei Bewerberinnen. Das hat eine Studie der Jobplattform Indeed ergeben, für die 400 Personalerinnen und Personaler in Deutschland befragt wurden. Von diesen geben immerhin 27 Prozent an, vorwiegend von Männern geghostet zu werden. Nur 13 Prozent haben das Problem eher mit Frauen. Über die Hälfte (56 Prozent) der Befragten sagt außerdem, dass Ghosting von Bewerbenden im vergangenen Jahr insgesamt zugenommen habe. 

Autor(en): Nina Rheinheimer
Quelle: managerSeminare 297, Dezember 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben