News

people & projects

Homeoffice nach eigenem Gusto

PepsiCo Deutschland macht Ernst mit dem mobilen Arbeiten: Der Getränkehersteller hat seit Februar 2021 eine neue „Mobile Working Policy“, die es den Mitarbeitenden erlaubt, von jedem beliebigen Ort in Deutschland aus zu arbeiten. Auch die Arbeitszeit ist vom Einzelnen (innerhalb der gesetzlichen Vorgaben zu Arbeits- und Ruhezeiten) frei wählbar. Das Unternehmen hat die neue Betriebsvereinbarung nach eigener Aussage bereits Anfang Januar 2021 mit seinem Betriebsrat ausgehandelt. Das war noch, bevor die Bundesregierung Deutschlands Unternehmen aufgrund der zweiten Corona-Welle dazu verpflichtet hat, ihren Mitarbeitenden – sofern es die Tätigkeit erlaubt – die Möglichkeit zu bieten, von zu Hause aus zu arbeiten. Während die Regierungsauflage allerdings nur einige Wochen gilt, hat PepsiCo die neue Regelung dauerhaft in Kraft gesetzt. Aus Überzeugung, wie HR-Leiterin Kerstin Eiternick betont. „Die Mobile Working Policy setzt auf die Autonomie unserer Angestellten, denn nur sie wissen, wo und wann sie ihr volles Potenzial bestmöglich ausschöpfen und einbringen können.“ 

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 277, April 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben