News

people & projects

Günther Dohmen ist tot

Der Bildungswissenschaftler Günther Dohmen ist am 14. Januar 2022 im Alter von 95 Jahren in Tübingen gestorben. Dohmen war Begründer sowie (von 1967 bis 1979) Direktor des Deutschen Instituts für Fernstudien. Von 1980 bis 1994 war er der erste Lehrstuhlinhaber für Erwachsenenbildung und Weiterbildung an der Uni Tübingen und wurde 1997 vom Deutschen Volkshochschulverband (DVV) kommissarisch zum wissenschaftlichen Direktor des DIE, des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, bestellt, das er durch die Phase der rechtlichen Verselbstständigung begleitete. Im Zentrum von Dohmens Arbeit stand die Idee einer lebensbegleitenden subjektbezogenen Bildung. Auf bildungspolitischer Ebene war der Wissenschaftler u.a. Vorsitzender der „Konzertierten Aktion Weiterbildung“, Vizepräsident des Europäischen Erwachsenenbildungsverbands sowie Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission. Dohmen wirkte als Gastprofessor in 33 Ländern und beeindruckte als solcher, so heißt es in einem Nachruf des DIE, Studierende und den wissenschaftlichen Nachwuchs „fachlich wie menschlich bis ins hohe Alter“.

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 290, Mai 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben