News

people & projects

Continental-Chef redet Klartext

Nikolai Setzer, CEO des Automobilzulieferers Continental, ist der verständlichste unter den Firmenchefs der DAX-30-Unternehmen. In der jährlich von der Uni Hohenheim durchgeführten Analyse von Reden, die die DAX-CEOs auf den Hauptversammlungen ihrer Unternehmen gehalten haben, schaffte es Setzer aus dem Stand auf Platz eins und verdrängte Telekom-Chef Timotheus Höttges, den langjährigen Spitzenreiter, damit auf Platz zwei. Als Neuling bildet Setzer damit eine Ausnahme. Denn die übrigen frischgebackenen Vorstandsvorsitzenden landeten im unteren Teil des Rankings. Setzers Rede fiel zum Beispiel durch die angenehme Satzlänge mit im Schnitt nur 6,19 Wörtern auf (zum Vergleich: Deutsche-Bank-Chef Sewing kam auf 15,21). Zudem glänzte der Continental-Chef u.a. durch den Verzicht auf Passivsätze und die intensive Nutzung von Vokabeln aus dem Grundwortschatz. Da tat es der Hörerfreundlichkeit auch keinen Abbruch, dass Setzer mit fast acht Prozent Fremdwörtern aufwartete. Insgesamt beobachtet Studienleiter Frank Brettschneider, dass die CEOs immer häufiger Fremdwörter erklären oder übersetzen, sofern sie sie denn nutzen. Überhaupt hat ihr Bemühen um Verständlichkeit im Lauf der Zeit Fortschritte gemacht: Lag der Verständlichkeitsindex 2012 im Schnitt nur bei 9,8 Punkten, liegt er aktuell bei 14,9 Punkten, was allerdings etwas weniger ist als in den beiden Vorjahren. Nur die Autoindustrie hat zugelegt: Ihre Firmenchefs drückten sich 2021 klarer aus als in den Jahren zuvor. Brettschneiders Erklärung: „Damals wurden ungünstige Botschaften – etwa rund um den Diesel-Skandal – in unverständliche Schachtelsätze gepackt. Jetzt versuchen die CEOs mit positiven Botschaften rund um die Elektromobilität wieder in die Offensive zu kommen.“

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 283, Oktober 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben