Lernen

Zeitmanagement für Trainer

Hängen Sie an Ihrer Zeit?

Das Los eines jeden Trainers: Er ist ständig unterwegs, wohnt in Hotels und hat kaum Familienleben. Einmal zu Hause, beackert er die liegengebliebene Post und bereitet Seminare vor. Keine Frage – wer als Trainer seine Arbeit effizient erledigen und auch noch etwas vom Leben haben will, braucht ein gutes Zeitmanagement. Wie können sich Trainer besser organisieren?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Noch in den 80er Jahren war die Theorie des Zeitmanagements recht einfach. Die Antwort auf die Frage: Wie schaffe ich es, in einem 14-Stunden-Tag Termine für 16 Stunden unterzubringen?, lautete schlicht und einfach: durch strikte Organisation. Tagespläne, Wochenpläne, Monatspläne gehörten in jede Aktentasche. Mittlerweile hat sich in punkto Zeitmanagement eine Erkenntnis durchgesetzt, die auch für alle anderen Lebens- und Arbeitsbereiche gilt: Jeder Mensch ist anders. Genauso wie es unterschiedliche Führungsstile gibt, ist auch der Umgang mit der Zeit unterschiedlich – ein Umstand, den viele Zeitplaner und Seminare bis dato nicht bedacht haben.

Aus dieser Erkenntnis heraus hat Zeitmanagement-Vorreiter Lothar J. Seiwert verschiedene Zeit-Typen ausgemacht. Demnach tun sich stetige und gewissenhafte Menschen sehr viel leichter im Umgang mit Zeitplaninstrumenten als andere. Trainer allerdings gehören allein schon auf Grund ihrer Berufung eher zu den initiativen und dominanten Zeit-Typen. Die Folge: Die meisten haben Probleme mit der Selbstdisziplin, lassen sich leicht ablenken und haben große Schwierigkeiten, Nein zu sagen.

Einige Grundsätze können jedoch alle Persönlichkeiten beherzigen, denn mit ihnen lässt sich die Zeitplanung immens erleichtern. Gerade für Freiberufler ist es ausgesprochen wichtig, sich an fünf elementare Grundregeln des Zeitmanagements zu halten: Sie sollten schriftlich planen, das wichtigste zuerst erledigen und lernen, Aufgaben zu delegieren. Außerdem gilt es, Störungen zu vermeiden und nicht den ganzen Arbeitstag zu verplanen.

Wer alles auf einmal tun und allen gerecht werden will, so eine Regel erfolgreichen Zeitmanagements, schafft am Ende gar nichts. Oder, wie Zeitmanagement-Papst Seiwert es ausdrückt: 'Erfolg hat nur, wer Prioritäten setzen kann.'

Extras:
  • Interviews: Vier Trainer im Gespräch mit managerSeminare über Zeitmanagement im Traineralltag.
  • Link-Tipps: Web-Adressen, die Infos zum Thema Zeitmanagement bieten.
  • Info-Kasten: Vier Zeit-Typen, ihre Strategien und wie sie ihre Zeit besser managen können.
  • Buchhinweis.
Autor(en): Sabine Hildebrandt-Woeckel
Quelle: managerSeminare 46, Januar 2001, Seite 70-81
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben