News

Zahlen-Clash

72% vs. 65%

72%

... der Studentinnen und Berufseinsteiger glauben, ihre Chancen am Arbeitsplatz gut einschätzen zu können. Das geht zumindest aus dem Karrierebarometer der Recruiting-Plattform JobTeaser hervor. Für die Studie wurden rund 1.000 Personen im Alter von 18 bis 27 Jahren befragt sowie 700 Personalverantwortliche in Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten. 64 Prozent der jungen Talente gaben zudem an, zu wissen, welches Gehalt ihnen zusteht. Ihre Stärken und Schwächen zu kennen, bestätigten 77 Prozent der Mitglieder der sogenannten Generation Z.

Anzeige
Inklusion verschiedenster Persönlichkeiten
Inklusion verschiedenster Persönlichkeiten
Mit dem Toolkit des Process Communication Model® verstehen Sie die Hintergründe menschlichen Verhaltens. Ihre Mitarbeiter:innen bekommen Praxistipps, um einen echten Unterschied für ein produktives Miteinander zu erleben.

65%

... der Nachwuchskräfte, also sieben Prozent weniger, schätzen ihre Chancen auf dem Arbeitsplatz nach Meinung der Personalverantwortlichen richtig ein. Auch die weiteren Ergebnisse zeigen, dass sich die jungen Talente immer um einige Prozentpunkte besser einschätzen als Recruiter und Recruiterinnen. So glauben nur 58 Prozent der Personaler, dass die 18-27-Jährigen ihre Stärken und Schwächen einschätzen können. 42 Prozent stufen diese Kompetenz sogar eher als Wissensdefizit der Nachwuchskräfte ein. Laut Guillaume Joassin, verantwortlich für VP University Partnerships bei JobTeaser, ist die Diskrepanz zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung der Generation Z auf den Dunning-Kruger-Effekt zurückzuführen. Demnach führt die Unerfahrenheit junger Talente dazu, dass sie ihre Fähigkeiten auf dem Arbeitsmarkt überschätzen. Mit anderen Worten: „Sie wissen nicht, dass ihnen noch etwas fehlt, weil sie noch nicht wissen, was ihnen fehlt“, so Joassin.

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben