News

Wohlfühlfaktoren

Arbeitszeit wichtiger als Gehalt

Auch in Zeiten, wo die Sinnfrage immer wichtiger wird, ist es keine Überraschung, dass die Arbeitszeiten und das Gehalt die Zufriedenheit im Job nach wie vor beeinflussen. Noch größer scheint jedoch die Rolle dieser zwei Faktoren zu sein, die sie in Bezug auf das Wohlbefinden im Leben allgemein spielen. Das hat die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu in einer Studie mit knapp 1.600 Teilnehmenden herausgefunden: Während 57 Prozent der Befragten die Arbeitszeit und 45 Prozent das Gehalt als sehr wichtigen Wohlfühlfaktor im Job angeben, sind es 62 bzw. 49 Prozent, die sagen, Arbeitszeit und Gehalt seien sehr wichtige Wohlfühlfaktoren für ihr Leben allgemein. Bei den Jüngeren Arbeitnehmenden zwischen 18 und 29 Jahren sind es sogar 53 Prozent, die ihr Lebensglück vom Gehalt abhängig machen. Immerhin wollen die meisten Befragten für ein (noch) besseres Gehalt auch mehr leisten: Um eine Gehaltserhöhung zu bekommen, würden 59 Prozent mehr Aufgabenverantwortung übernehmen, 36 Prozent wären für (mehr) Personalverantwortung offen. Wertschätzung durch den Arbeitgeber ist wiederum ein Faktor, der zwar im Job für weit mehr als der Hälfte sehr wichtig ist, im Leben allgemein allerdings eine untergeordnete Rolle spielt. Und Benefits sind sowohl im Berufs- als auch im alltäglichen Leben weniger als einem Drittel sehr wichtig.

Autor(en): Nathalie Ekrot
Quelle: managerSeminare 289, April 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben