Lernen

Weiterbildungstrends aus den USA
Weiterbildungstrends aus den USA

Mundgerecht lernen

'Die Corporate University war gestern' – das war eine klare Botschaft der ATD-Jahreskonferenz 2017 in Atlanta. Auf dem größten Treffen der Weiterbildungsszene wurde deutlich: Personalentwicklung vollzieht sich zunehmend selbstverantwortlich und in kleinen Häppchen via Micro- und Mobile Learning sowie auf virtuellen Plattformen für den Wissensaustausch.
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Microlearning: Warum Wissens-Häppchen immer mehr Platz in den Lernkonzepten der Firmen einnehmen
  • Café und Marktplatz: Wie virtuelle Lernorte die Corporate University ablösen
  • Zukunftsaufgabe Wissenskurator: Was Personalentwickler in ihrer neuen Rolle tun
  • Zwei Ziele – zwei Wege: Worum es Coca-Cola und McDonald‘s mit ihren jeweiligen Lernkonzepten geht
  • Generation Y: Worauf junge Führungskräfte in puncto Qualifizierung Wert legen 

Zentrale Botschaft:
Standardisierte Modelle der Personalentwicklung haben ausgedient. Das Lernen der Zukunft verlangt Architekturen, die ein flexibles, selbstorganisiertes Lernen on demand ermöglichen. Micorlearning, Mobile Learning und virtuelle Plattformen für die Wissenvernetzung sind wichtige Elemente dazu.

Extras:
  • Lese-, Link- und Veranstaltungstipps
  • Architekturen für neues Lernen
  • Zahlen und Fakten der ATD 2017
  • Kennzeichen des Lernens 4.0
Autor(en): Karlheinz Schwuchow
Quelle: managerSeminare 232, Juli 2017, Seite 78-84
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben