News

Weiterbildung wichtig für Arbeitnehmer

94% der Arbeitnehmer finden Weiterbildung wichtig oder sehr wichtig. Dies zeigt die repräsentative Arbeitsmarktstudie 2015, die das Marktforschungsinstitut Lünendonk im Auftrag des Augsburger Personaldienstleisters Orizon erstellt hat. Befragt wurden 2.123 Arbeitnehmer aus Deutschland. Unter diesen interessieren sich vor allem junge Menschen im Alter zwischen 18 und 19 Jahren sowie Ältere im Alter zwischen 60 und 65 für berufliche Fortbildung. Dabei ist der Anteil derer, die sich in Eigeninitiative weiterbilden, überraschend hoch: Fast ein Drittel der Arbeitnehmer nimmt in Sachen Fortbildung die Zügel in die Hand. Vielen scheint auch nichts anderes übrig zu bleiben, denn: Die Unternehmen knausern mit Angeboten.

Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 212, November 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben