News

Verhalten im Job

Authentizität steht hoch im Kurs

Neun von zehn Beschäftigten halten Authentizität im Berufsalltag für wichtig. Das geht aus einer Studie des Consulting- und Trainingsunternehmens ComTeam Group hervor, für die 1.166 Personen befragt wurden, darunter mehrheitlich Mitarbeitende ohne Führungsverantwortung (rund 56 Prozent) und mittlere Führungskräfte (rund 34 Prozent). Von den Befragten ist es 49 Prozent „absolut wichtig“ und 42 Prozent „eher wichtig“, sich am Arbeitsplatz authentisch verhalten zu können. In der Studie wurde auch gefragt, wie die Beschäftigten ihre eigene Authentizität bei der Arbeit einschätzen. Hierzu gaben 86 Prozent an, sich „eher“ bzw. „voll und ganz“ ihren Werten entsprechend zu verhalten, und 85 Prozent, dass sie ihren Grundsätzen „eher“ bzw. „voll und ganz“ treu bleiben. ComTeam-Group-Studienleiter Daniel Putz hält diese Ergebnisse für ein gutes Zeichen: „Je stärker sich Mitarbeitende bei der Arbeit an ihren eigenen Grundüberzeugungen und Werten orientieren können, desto engagierter sind sie bei der Arbeit und desto überzeugter sind sie davon, dass sie für den richtigen Arbeitgeber tätig sind.“  

Autor(en): Nina Rheinheimer
Quelle: managerSeminare 289, April 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben