Beiträge m&t

Unternehmenskultur

Lernen von den Besten: Welche Führungskultur macht wirtschaftlich erfolgreich?

Experten sind sich einig, dass die Führungskultur einen großen Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens nimmt. Irgendetwas läuft offensichtlich im Miteinander von Führenden und Geführten in erfolgreichen Betrieben anders als in weniger erfolgreichen. Was das sein könnte, hat Manuela Dollinger in einer Benchmarking-Studie zum Bereich Führungskultur erforscht.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Viele Forscher haben sich schon damit beschäftigt herauszufinden, durch welche Besonderheiten sich eine erfolgreiche Führungskultur auszeichnet. Leider wurde bei den klassischen Führungskultur-Analysen nur das Verhalten der Leitenden im Führungsprozess untersucht. Dahinter steht ein Denkmodell, in dem der Chef an allem schuld ist: an der Motivation seiner Mitarbeiter genauso wie am Gedeih und Verderben des gesamten Unternehmens. Erweckt wurde die Illusion, dass wir nur die 'Nieten in Nadelstreifen' austauschen müssen, damit sich alle Probleme von selbst lösen. Der Einfluss der Führungskraft wurde als determinierend vorausgesetzt, die Mitarbeiter in ihrer Opferrolle entschuldigt.

Moderne Führungstheoretiker wie Niklas Luhmann oder Oswald Neuberger haben diesen Annahmen längst widersprochen. Sie gehen von einer systemischen Verbindung zwischen Führenden und Geführten aus: beide befinden sich in einem Netz gegenseitiger Abhängigkeiten. Jeder beeinflusst und wird beeinflusst. Die Auffassung von Führung, die nur von oben nach unten stattfinden kann, ist zwar weit verbreitet, aber trotzdem falsch. Die Grundlage der Macht der Mitarbeiter ist vor allem ihr Experten-Know-how, auf das die Führungskraft bei ihren Entscheidungen angewiesen ist. In einem erfolgreichen Führungsprozess müssen also nicht nur die Leitenden etwas anders beziehungsweise besser machen, sondern auch die Mitarbeiter. Wenn die deutschen Manager im internationalen Vergleich schlecht abschneiden, dann hat das auch etwas damit zu tun, wie die deutschen Mitarbeiter mit ihren Führungskräften umgehen.

Der Beitrag der Mitarbeiter zum Führungserfolg wurde bisher in Führungskultur-Analysen häufig vernachlässigt und weit unterschätzt.
Autor(en): Manuela Dollinger
Quelle: management&training 02/00, Februar 2000, Seite 44-46
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben