News

Studie zu älteren Beschäftigten

Besser als gedacht

Erfahren, teamorientiert, stressresistent – mit diesen Attributen beschreibt Wirtschaftspsychologe Guido Hertel von der Universität Münster ältere Arbeitnehmer. Der Wissenschaftler setzt sich damit von der geläufigen Meinung ab, ältere Arbeitnehmer seien nur schwer in den Arbeitsprozess zu integrieren. Hertel stützt seine Aussagen auf eine Studie unter seiner Leitung, bei der 40.000 Datensätze ausgewertet wurden. Diese hat gezeigt, dass viele Vorurteile gegenüber älteren Mitarbeitern nur wenig mit der Realität zu tun haben. So kommt der Psychologe zu dem Schluss, dass ihre oft angeführte Veränderungsresistenz nicht per se existiert: 'Widerstände gegen Veränderungen hängen nicht mit dem Lebensalter an sich, sondern vielmehr mit dem Zeitraum zusammen, den ein Mitarbeiter an ein und demselben Arbeitsplatz zugebracht hat', sagt der Wirtschaftspsychologe.

Hertel verknüpft die Forschungsergebnisse mit einem Plädoyer, das Potenzial älterer Arbeitnehmer besser zu nutzen. Durch den demografischen Wandel gelte eine Einbindung älterer Arbeitnehmer in Zukunft ohnehin als sicher. Ein wesentliches Argument, das laut dem Wirtschaftspsychologen jetzt schon für eine stärkere Einbindung der älteren Jahrgänge spricht: 'Ältere Menschen kennen sich selbst besser und können mit Emotionen bei der Arbeit besser umgehen als jüngere Berufstätige.' Auch für die Arbeit im Team können Hertel zufolge Menschen in höherem Alter eine Bereicherung sein: 'Das sind oft Mitarbeiter, die nicht mehr nur auf den eigenen Profit schauen, sondern das Große und Ganze im Blick haben.' Allerdings, so der Wissenschaftler, sind älteren Mitarbeitern zwei Dinge besonders wichtig und müssen bei ihrer Einbindung berücksichtigt werden: ein respektvoller Umgang durch den Rest des Teams und die Möglichkeit, das eigene Wissen weiterzugeben.
Autor(en): (ena)
Quelle: managerSeminare 174, September 2012
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben