Beiträge m&t

Studie

Blick in die Zukunft

Die Personalentwicklung wird bis zum Jahr 2010 nicht nur an Bedeutung gewinnen, sie wird auch andere Schwerpunkte setzen. Das zeigt die aktuelle Zukunftsstudie 'Personalmanagement - Quo vadis', die auf einer Befragung von international tätigen Unternehmen basiert. Der folgende Beitrag präsentiert die Ergebnisse zum Thema Personalentwicklung.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
'Wir müssen uns mit der Zukunft befassen, denn wir werden mit ihr leben.' Talleyrands Forderung ist für die Personalarbeit bei den raschen und umfassenden politischen, wirtschaftlichen, technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen von großer Bedeutung.

Das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen hat deshalb schon Anfang der 90er Jahre in der Schweiz und in Deutschland Prognosestudien zum 'Personalmanagement 2000' durchgeführt und daraus Folgerungen für Aus- und Weiterbildungskonzepte sowie für Beratungen gezogen. Eine weitere Studie wurde nun mit Blick auf das Jahr 2010 konzipiert und umgesetzt. Dieses Forschungsprojekt wurde von November 1998 bis April 2000 in enger Kooperation mit der Zürcher Gesellschaft für Personal-Management (ZGP) und oberen Personalverantwortlichen schweizerischer Mittel- und Großunter-nehmen realisiert.

Themen der Studie sind:
  • Umfeld 2010: schwache Signale erkennbar machen und so eine strategische Vorbereitung auf die Zukunft ermöglichen
  • Strategie 2010: Orientierungshilfen für die unternehmensstrategische Ausrichtung der Personalstrategie bieten
  • Programme 2010: Wege der strategischen Orientierung der Personalarbeit und deren Umsetzung aufzeigen
  • Personalfunktionen 2010: Hinweise für die Ausgestaltung von Personalmarketing und -auswahl, -beurteilung, -entwicklung, -honorierung und -freisetzung formulieren
  • ...
Autor(en): Prof. Dr. Rolf Wunderer, Dr. Petra Dick
Quelle: management&training 08/00, August 2000, Seite 32-35
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben