Management

Selbststeuerung bei Morning Star
Selbststeuerung bei Morning Star

Marktführung ohne Führung

Hierarchiefreiheit funktioniert nur in kleinen Betrieben, denn Unternehmensdemokratie bedeutet zähe Entscheidungs­prozesse und langwieriges Herumdiskutieren. Dass dies ein Irrtum ist, beweist der kalifornische Tomatenverarbeiter Morning Star. Der Mittelständler mit mehreren Hundert Mitarbeitern und rund 700 Millionen Dollar Umsatz im Jahr ist äußerst effizienzorientiert – ganz ohne Führung von oben.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Marktführer ohne Führung:Warum Morning Star in der Welt demokratischer Unternehmen eine Ausnahmeerscheinung ist
  • Dezentralisierte Steuerungsintelligenz: Wo in der Company die Entscheidungen fallen
  • Bekenntnis zur Mitverantwortung: Warum jeder neue Mitarbeiter bei Morning Star mit einem persönlichen Mission Statement startet
  • An einem Strang ziehen: Wie das Instrument CLOU verhindert, dass aus Selbststeuerung Chaos wird
  • Grasroot-Personalentwicklung: Warum bei Morning Star jeder selbst für seine Weiterentwicklung verantwortlich ist
  • Kein Ponyhof: Warum Selbststeue­rung keine Abkehr von Effizienz und Leistungsdruck bedeutet

Zentrale Botschaft:

Selbststeuerung: Wie soll das gehen, ohne, dass daraus ein heilloses Chaos entsteht? Der kalifornische Tomatenverarbeiter Morning Star hat in seiner 25-jährigen Geschichte einen praktikablen Weg gefunden. Die Prinzipien, nach denen er funktioniert, sorgen dafür, dass die Mitarbeiter zwar selbstbestimmt arbeiten, dabei aber nie das gemeinsame Ziel aus den Augen verlieren und sich optimal miteinander abstimmen.

Extras:
  • Literaturtipps
  • Lernen von Morning Star: 5 Funktionsprinzipien für die Selbststeuerung
Autor(en): Axel Gloger
Quelle: managerSeminare 215, Februar 2016, Seite 38-43
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben