News

Ruhe zum Runterziehen

Wer eigentlich glücklich im Großraumbüro ist, sich lediglich ab und zu mehr Abschottung wünscht, könnte sich für die Erfindung 'Denk mal' interessieren. Dabei handelt es sich um eine oben offene, lampenschirmartige Konstruktion an einem Flaschenzug, der an der Decke montiert wird. Mit einem Handgriff kann ein am Tisch Sitzender den Schirm über sich herunterziehen. Dieser besteht aus einem Akustikfilz, der 80 Prozent des Schalls im Raum schluckt. Erfinderin Ina Marie von Mohl von der Hochschule der Künste in Hamburg ist noch auf der Suche nach einem Hersteller für ihre Entwicklung. Derweil ist das Denkstück im betahaus in Berlin zu besichtigen.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 170, Mai 2012
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben