News

Remote Work

Hybrides Arbeiten ist bei Deutschen besonders beliebt

Die Mehrheit der Berufstätigen in Deutschland, die in Berufen tätig sind, in denen es möglich ist, Arbeitsort und -zeit flexibel zu gestalten, ist mittlerweile in hybriden Arbeitsmodellen beschäftigt. Das zeigen die jüngsten Ergebnisse der globalen Pulse-Studie des Future Forums, die u.a. von Slack und der Boston Consulting Group in Auftrag gegeben wurde. Befragt wurden mehr als 10.000 Beschäftigte in sechs Ländern, 1.050 der Befragten kommen aus Deutschland. Mit 62-prozentiger „Hybrid-Quote“ liegen diese vier Prozentpunkte über dem weltweiten Durchschnitt. Ginge es allein nach den deutschen Beschäftigten, läge die Quote noch höher: 81 Prozent der deutschen Befragten gab an, ein hybrides Arbeitsumfeld zu bevorzugen. Unter den Hybrid-Arbeitenden verbringen Führungskräfte insgesamt mehr Zeit im Betrieb als Personen ohne Führungsverantwortung: 71 Prozent der befragten Führungskräfte weltweit arbeiten aktuell drei oder mehr Tage pro Woche im Büro. Bei denen, die noch komplett im Homeoffice sind, ist die Bereitschaft, mindestens dreimal pro Woche ins Büro zurückzukehren, deutlich größer als bei ihren Mitarbeitenden – drei von vier Führungskräften können sich das gut vorstellen, bei den Mitarbeitenden hingegen nur jeder bzw. jede Dritte. 

Autor(en): Nina Rheinheimer
Quelle: managerSeminare 290, Mai 2022
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben