Beiträge m&t

Ranking

Wohlfühlen wird belohnt

Auch dieses Jahr wurde zum siebten Mal das Tagungshotel-Ranking in Göttingen ausgetragen. Die Sieger 2001 in beiden Kategorien sind dieselben wie in den letzten beiden Jahren. Außerdem wurden die Preise in einem der Gewinnerhotels verliehen. Zweifel an der Objektivität des Rankings könnten in Anbetracht dieser Tatsachen aufkommen. Manuel Hildebrand, Mitautor des Buches 'Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen', macht daher den Auswahl-Prozess für das Ranking transparent.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Hotels sind Dienstleister auf den vier Feldern Gastronomie, Logis, Event und Wellness. Da es keine Gastlichkeit ohne Kommunikation gibt - was auch umgekehrt gilt - bieten sich Hotels zugleich für alle Formen privater und geschäftlicher Meetings an: Von der Frühstücksstube zum Vereinslokal, vom Bankettsaal zur Hochzeitsredoute oder Kongressplattform.

Eine Gruppe von auf Tagungen spezialisierter Fachjournalisten nimmt im Auftrag des Freizeit-Verlags, Landsberg/Lech seit sechs Jahren Hotels kritisch unter die Lupe. Ihr Ziel ist es, dort alle erreichbaren Informationen zur Wohlfühlthematik beim Tagen zusammen zu tragen, zu bemessen und zu beschreiben. Als Ergebnis ihrer Arbeit - Beobachtungen und individuelle Eindrücke vor Ort einerseits, Prüfung nach einem definierten Kriterienschema (Küche, Ruhe, Wellness, Service, Räume) andererseits - stellt der Verlag jedes Jahr ein handliches Kompendium unter dem Titel 'Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen'. Seit 1996 hat man 281 Hotels vorgestellt. Die erste Ausgabe erschien 1996 mit 131 Hoteladressen. Inzwischen wurde kürzlich die sechste Ausgabe mit 170 Hotelbeschreibungen herausgegeben, von denen zwei Drittel mit bis zu 100 Zimmern ausgestattet sind (Kategorie A) und ein Drittel, 57 Häuser, zu den größeren mit über 100 Zim-mern (Kategorie B) gehören.

Ergänzend zur jährlichen Herausgabe des Buches wenden sich Verlag und Autoren
- derzeit acht - mit einer Befragung an die Nutzerzielgruppe, um unter den beiden Kategorien A und B ein Ranking der 'Top Twenty' aufzustellen, und den je drei Ersten unter ihnen den Grandprix der Tagungshotellerie in Deutschland zu verleihen.
Autor(en): Manuel Hildebrand
Quelle: management&training 07/01, Juli 2001, Seite 42-43
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben