Beiträge m&t

Qualifizierung

Professionell in die Moderne

Für die Umstellung auf eine kaufmännische Buchführung bildet die Landeshauptstadt Düsseldorf intern Berater aus. Als Spezialisten und Fachberater betreuen sie die einzelnen Ämter bei der Einführung des neuen Finanzmanagements.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Seit Mitte der neunziger Jahre betreibt die Landeshauptstadt Düsseldorf einen kontinuierlichen Verwaltungsreformprozess mit dem Ziel, ein modernes kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen zu werden. Zu diesem Zweck wird unter anderem ein Dienstleistungszentrum eingerichtet sowie der städtische Internetauftritt optimiert.

Auf der Basis des so genannten Neuen Steuerungsmodells wurden Veränderungen durchgeführt, wie zum Beispiel die dezentrale Ressourcenverantwortung, die Personalkostenbudgetierung oder die Produktbildung. Regelmäßige Mitarbeiter- und Kundenbefragungen dienen zum einen der ständigen Überprüfung der internen Ablaufprozesse und zum anderen der Verbesserung der Standortbedingungen. Wichtiger Bestandteil dieser Reform ist darüber hinaus die Umstellung des bisher kameralen Haushaltes auf die kaufmännische Buchführung.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf erstellte und erprobte neben sechs anderen Kommunen in Nordrhein-Westfalen dieses Neue Kommunale Finanzmanagement (NKF). Als Düsseldorfer Besonderheit wird integrativ mit dem Neuen Kommunalen Finanzmanagement auch die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) eingeführt. Um bei diesem Einführungsprozess eine professionelle Begleitung sicherzustellen, war von vornherein die Einrichtung interner Beratungsteams vorgesehen. Um aber eine solch gravierende Umstellung vollziehen zu können, bedarf es qualifizierter Multiplikatoren. Mitarbeiter zu gewinnen und für diese Aufgabe zu qualifizieren, war Ziel des Junior-Special-Program.
Autor(en): Wolfgang Ostuni, Dr. Markus Götz
Quelle: management&training 09/03, September 2003, Seite 34-36
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben