News

Neues Institut für Prognosemodelle

Transparenz als Ziel

Die Zukunft für Unternehmen greifbar machen – mit diesem Ziel hat sich das neue Institut für Prognosemodelle und Potenzialanalysen (DIUPP) der Hochschule Heilbronn gegründet. Konkret will das Institut Transparenz über die am Markt befindlichen Methoden und deren Einsatz herstellen sowie durch Benchmarking für die Branche relevante Entwicklungen frühzeitig vorhersagen. Herzstück des Instituts ist ein Arbeitskreis, der aus Vertretern von 14 deutschen Großunternehmen gebildet wurde. Bei einem ersten Treffen in Stuttgart wurde eine Studie zu unternehmensbezogenen Prognoseverfahren in deutschen Großunternehmen vorgestellt. Für Institutsleiter Rainer Schnauffer steht der Sinn von Prognosemodellen außer Frage: 'Manche Unternehmen waren aufgrund fehlender Instrumentarien in den Krisen der vergangenen Jahre existenziell gefährdet, andere konnten aufgrund von Frühwarnsys­temen mit Vorlauf ihr Krisenmanagement planen und ihr Überleben sichern.'
Autor(en): (ena)
Quelle: managerSeminare 174, September 2012
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben