News

Motivation der Mitarbeitenden

Purpose ist zweitrangig

Auch wenn sie im Lotto gewinnen würden, sehen 85 Prozent der Angestellten weiterhin einen Sinn darin, arbeiten zu gehen. Der Purpose des Unternehmens spielt dabei allerdings nur eine untergeordnete Rolle. Das lässt sich den Ergebnissen der Bewerbermarkt-Studie der Recruiting-Plattform softgarden entnehmen, für die 3.500 Beschäftigte befragt wurden. Die Top 3 der Gründe fürs Weiterarbeiten trotz Reichtum: Angestellte wollen die eigene Leistungsfähigkeit im Job erleben (70 Prozent), das Gelernte im Job einsetzen (66 Prozent) und nicht zuletzt Langeweile vermeiden (65 Prozent). Das Zugehörigkeitsgefühl zum Team landet auf dem vierten Platz. An Purpose, also einen positiven Unternehmenszweck, denkt bei dieser Entscheidung nur die Hälfte der Beschäftigten (52 Prozent). Übrigens sind es – anders als man angesichts der aktuellen Diskussion über junge Talente vermuten könnte – mehrheitlich ältere Angestellte (ab 45 Jahren), die aufgrund des Purpose ihres Unternehmens trotz Lottogewinn weiterarbeiten würden (56 Prozent).

Anzeige
PRAXIS KOMMUNIKATION
PRAXIS KOMMUNIKATION
Das Magazin für angewandte Psychologie in Training, Coaching & Beratung. Hier schreiben Coaches & Trainer:innen über ihre eigenen Erfahrungen mit Methoden, Klient:innen und Beratungssituationen. | Jetzt probelesen!
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben