Beiträge m&t

Mitarbeiterbindung

Vorbild für Visionen

Kündigungen sind schnell ausgesprochen und abgewickelt. Abfindungen, Outplacement und Beschäftigungsgesellschaften sollen den Entlassenen den Ausstieg erleichtern, für die verbleibenden Mitarbeiter wird jedoch wenig getan. management & training sprach mit Heinz Fischer, einem Vordenker unter Deutschlands Personalmanagern, über Fehler, Versäumnisse und Vertrauensverlust.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
management & training: Für Personalmanager zählt das Aussprechen von Kündigungen aktuell zum Standardvokabular. Was geben Sie Mitarbeitern bei Entlassungen mit auf den Weg?

Fischer: Zum Glück gibt es zwei Seiten einer Medaille und ich erinnere mich dann immer an Hermann Hesse, der sagte: “Jedem Anfang liegt ein Zauber inne”. Wichtig ist, dem betroffenen Menschen in dieser schwierigen Situation zu vermitteln, den Bruch seines Karrierewegs als immense Chance zu verstehen. Eine Chance, um in einer Art Inventur herauszufinden, ob es nicht eine vollkommene neue Alternative gibt. Eine Alternative, die einen viel glücklicheren Menschen aus ihm werden lässt.

management & training: Wie sind Sie selbst mit der Situation umgegangen, wenn einer Ihrer Mitarbeiter gehen musste?

Fischer: Wenn sich die gemeinsamen Lebens- oder Karrierewege trennen und ich einen Kollegen verliere, tut das immer weh. Manchmal tat mir das Ausscheiden sogar weher als der betroffenen Person selbst. Zum Glück habe ich einen Coach, eine Dame, die ich sehr schätze und die mir in kritischen Situationen mit ihrer Lebenserfahrung hilft, meinen Weg zu finden. Es ist keineswegs als Schwäche zu verstehen, wenn sich Manager gerade in einer Situation, in der sie einen wichtigen Mitarbeiter oder Kollegen verlieren, von einem Coach unterstützen lassen.
Autor(en): Jürgen Scholl
Quelle: management&training 09/03, September 2003, Seite 14-15
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben