News

Mitarbeiterbindung

Angestellte zufrieden und trotzdem bereit, zu wechseln

Obwohl sie mit ihrem derzeitigen Job glücklich sind, hätten viele Beschäftigte nichts dagegen, zu wechseln. Das geht aus den Ergebnissen der Studie „Jobwechsel-Kompass“ im Auftrag der Königsteiner Gruppe und stellenanzeigen.de hervor. Für die Studie wurden im zweiten Quartal 2023 über 1.000 Berufstätige befragt. Mehr als zwei Drittel von diesen sind mit ihrer aktuellen Stelle zufrieden. Gleichzeitig ist jedoch die Wechselbereitschaft im Vergleich zum ersten Quartal 2023 um vier Prozentpunkte auf 32 Prozent gestiegen. Schlüsselt man diese beiden Werte auf, zeigt sich, dass auf knapp die Hälfte der Wechselwilligen (47 Prozent) beides zutrifft: Sie sind zufrieden, aber dennoch bereit für etwas Neues. Laut Peter Langbauer, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de, erkennen sie ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt und wollen die aktuellen Entwicklungen für sich nutzen. So gehen 82 Prozent der Befragten zum Beispiel davon aus, dass ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt im kommenden Jahr gleich gut bleiben oder sich sogar verbessern. Langbauer zufolge heißt das für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber: Die Bindung von Mitarbeitenden an das Unternehmen werde mindestens genauso wichtig wie die Suche nach neuen Talenten.

Anzeige
Deutscher BGM-Förderpreis 2024
Deutscher BGM-Förderpreis 2024
Dieses Jahr suchen wir die besten Ideen zum Thema Mentale Gesundheit in der flexiblen Arbeitswelt. Mit dem Preis können Sie Ihre innovativen, gesundheitsfördernden Konzepte verwirklichen!
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben