Management

Lean Management und OE

Wie werden wir schnell lean?

Illusorische Vorstellungen hinsichtlich der Möglichkeiten des Lean Management beweisen allenfalls ein mangelndes Verständnis über die tatsächlichen Abläufe in Unternehmensorganisationen. Nach einem technokratischen 'How-to-do'-Verständnis wird Lean Management 'eingeführt und durchgezogen'. Der Autor stellt die zur Zeit populären Lean-Thesen den Erkenntnissen 'klassischer' Organisationsentwicklung gegenüber. Letztere sind zwar schon länger bekannt, wurden und werden aber ebenfalls (?) häufig mißverstanden. Die gemeinsame Schnittmenge zeigt auf, das 'leane' Denkansätze nicht neu, sondern fast schon selbstverständliche Grundlage der Unternehmensentwicklung sein sollten.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Lean ist 'in', Organisationsentwicklung als das westliche Konzept zur Entwicklung und Verbesserung von Unternehmen noch wenig verstanden. Oft neu erfunden und firmenspezifisch interpretiert, wird auch Organisationsentwicklung häufig nur in Teilaspekten verwirklicht. Kritische Differenzierung ist wenig gefragt, denn schnell muß es gehen.

Mancher Berater springt rasch auf den seit ca. 2 Jahren fahrenden Zug zur lean production, lean administration, zum lean office, lean management, lean enterprise. Nach der Devise 'me too' wird Verkaufstraining zu lean selling, ja selbst lean coaching ist nicht unbekannt. Für Gerken steht schon die post-lean-Phase an. Mitarbeiter in Unternehmen reagieren auf das Stichwort 'lean' nach dem Muster, diese Wellen (Gemeinkostenwertanalyse, Total Quality Management, Quality circle und Kaizen) verlaufen sich schon wieder. Infolge fehlender Strategien für die Umsetzung des Lean-Konzeptes ist der Sinn einer Vielzahl partieller Maßnahmen wenig überzeugend. Dies gilt vor allem dann, wenn für deren Durchführung eher sogenannte 'light weight manager' eingesetzt werden, die keine wirkliche Machtbasis und Entscheidungskompetenz haben…
Autor(en): Dr. rer. pol. Heinrich Dürscheid
Quelle: managerSeminare 12, Juli 1993, Seite 80-87
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben