News e-le@rning

Intelligente Suchmaschine: Mit PIA sicher durch den Datendschungel

PIA macht Schluss mit endlosen Suchlisten und zigtausend Links. Der Persönliche Informationsagent passt sich nämlich den Vorlieben seiner Nutzer an und spuckt die Art von Inhalten aus, die sie wünschen - seien es Internetseiten, Datenbankeinträge, E-Mails oder Beiträge in Foren oder Newsgroups. Um diesen Lernprozess in Gang zu setzen, gibt es zwei Möglichkeiten: 'Der Benutzer kann dem System direkt seine Präferenzen mitteilen - und zwar, indem er bisherige Suchergebnisse bewertet', erklärt Prof. Dr.-Ing. Sahin Albayrak. 'Die andere Variante: Das System lernt über die Interaktionen des Nutzers. Wenn er bestimmte Dokumente lange geöffnet hat oder ausdruckt, geht PIA davon aus, dass Informationen dieser Art von besonderem Interesse sind', so der Leiter des Labors für Verteilte Künstliche Intelligenz (DAI) der TU Berlin, an dem die Suchmaschine derzeit entwickelt wird. Ein weiterer Vorteil gegenüber Konkurrenten wie Google: Ist der Wissensagent einmal programmiert, schwimmt er in der ständigen Suche nach neuen Einträgen oder Infos durch die Datenströme. Wird er fündig, kann er die Informationen in einem Repository hinterlegen, sie später in einem Newsletter zusammenstellen und dem Nutzer in gewünschtem Turnus zustellen.

Die Suche nach Informationen ist indes nicht PIAs einzige Kompetenz, der Wissensagent versteht sich auch aufs Community-Building. 'Wenn gewünscht, kann der Nutzer seine Kontaktdaten und Suchergebnisse anderen Nutzern, die nach ähnlichen Themen suchen, transparent machen', erläutert Albayrak. 'So können die Nutzer in Kontakt treten, und virtuelle Gemeinschaften entstehen.' Noch ist die Suchmaschine allerdings nicht fertig gestellt: Albayrak rechnet damit, dass sich der Forschungsprozess noch ein Jahr hinziehen wird. Infos im Internet.
Autor(en): (stb)
Quelle: e-le@rning Heft 01/07, Februar 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben