News

Elke Eller verlässt die TUI

Der durch die Corona-Krise strapazierte Touristikkonzern TUI verliert nächstes Jahr seine Personalvorständin und Arbeitsdirektorin: Elke Eller, die 2015 von Volkswagen ins Unternehmen kam, will ihren im Oktober 2021 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Eller hat sich nach Aussage von TUI-Aufsichtsratschef Dieter Zetsche und des Vorstandschefs Fritz Joussen in den vergangenen fünf Jahren um eine „strategische und moderne Personalarbeit, den Wandel der Unternehmenskultur sowie mobiles und flexibles Arbeiten in allen Bereichen des Konzerns“ verdient gemacht.

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 275, Februar 2021
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben