Lernen

Coaching mit NLP

Das trainieren Top-Manager

Wenn Manager zum ersten Mal von Coaching-Erfolgen hören, äußern sie sich meist erstaunt und skeptisch: „Das wäre ja sensationell!” „So leicht soll das gehen?” „So schnell soll das wirken?” „Wie funktioniert das?” Das sind wohl die häufigsten Aussagen und Fragen, wenn Führungskräfte zum erstenmal von den Möglichkeiten des Coachings mit Neuro-Linguistischem Programmieren (NLP) erfahren. Was wird den Managern versprochen, welche Hoffnungen werden geweckt? Was macht es ihnen so schwer, an die schnellen Erfolge des Coachings zu glauben? Was ist tatsächlich möglich mit NLP?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Das Kürzel NLP für die Bezeichnung „Neuro-Linguistic Programming” ist inzwischen ein Modewort geworden und für viele gar ein Zauberwort. Was bedeutet NLP? „Neuro” steht als Synonym für Sinnesorgane - also für unser Sehen, Hören, Fühlen(, Riechen und Schmecken. „Linguistic” steht für unsere Sprache – also die Art und Weise, wie wir über unsere Sprache verraten, was in unserem Kopf so vor sich geht beim Denken. Und „Programming” steht für die Programme der sich immer wiederholenden Muster unseres Wahrnehmens, Denkens und Fühlens.

Der Begriff NLP wurde vor 20 Jahren in Santa Cruz, Kalifornien, eingeführt. Kaum eine andere Disziplin kann eine so erfolgreiche, stürmische Ausbreitung aufweisen wie NLP im letzten Jahrzehnt. Es ist eine Kommunikationswissenschaft und liefert Denkmodelle und Fähigkeiten, mit sich und seiner Umwelt besser und menschlicher umzugehen. NLP entstand vor allem durch die Forscherneugier von Richard Bandler, John Grinder und Robert Dilts (Gründer der „NLP-University” in Santa Cruz).

Die entscheidende Ausgangsfrage war: „Was machen die erfolgreichsten Kommunikatoren der Welt besser, als ihre vielen Kollegen?”…
Autor(en): Rudolf A. Schnappauf, Susanne Motamedi
Quelle: managerSeminare 19, April 1995, Seite 50-63
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben