Beiträge m&t

Change-Management

Sechs Dilemmata bei Veränderungsprozessen

Beim Entwurf der Vorgehensweise und der Projektarchitektur in großen, vielschichtigen und differenzierten Organisationen müssen immer wieder Entscheidungen getroffen werden, die zwischen extrem unterschiedlichen Entscheidungsoptionen den situativ richtigen Ausgleich schaffen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Dilemma 1: Wie finde ich die richtige Balance?

Nehmen wir das Beispiel einer Bank mit einigen zehntausend Beschäftigten, die aus Inland- und Auslandgesellschaften besteht, in jedem Land zahlreiche Filialen und Regional-Servicezentren hat, die mehr als zehn Sparten oder Unternehmensbereiche umfasst und deren Führungssystem aus vier bis sechs Verantwortungsebenen besteht. Die vielen Teileinheiten haben wahrscheinlich eigene Kulturausprägungen; sie operieren in Märkten mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Gepflogenheiten und werden unterschiedlich geführt.

In der Projektarchitektur müssen irgendwie die verschiedenen Bereiche und Regionen und Ebenen abgebildet werden, damit die Veränderungsstrategie auf die Besonderheiten eingehen kann, andernfalls würde sie über die Köpfe der Betrof fenen hinweg im Leeren verpuffen.

Weil nun einmal die zu verändernde Organisation sehr komplex ist, muss sowohl die Veränderungsstrategie als auch die zu schaffende Projektarchitektur differenziert und vielschichtig sein. Nur so können sie dem Klientensystem gerecht werden.

Und da stellt sich das Grunddilemma. Wenn die Veränderungsorganisation selbst schon sehr kompliziert ist, werden durch die Bewältigung der eigenen Komplexität viele Kräfte absorbiert und die Projektorganisation wird nur schwer mit der Gestaltung und Leitung des Veränderungsprozesses im noch komplexeren Klientsystem fertig werden...
Autor(en): Friedrich Glasl
Quelle: management&training 11/00, November 2000, Seite 16-20
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben