News

Aufräumen im Libanon

Jürgen Kurz, Spezialist für 'Prozessoptimierung am Arbeitsplatz', ist Mitte Januar 2010 zum Aufräumen in den Libanon gereist, genauer gesagt, nach Beirut, wo das deutsche Goethe-Institut seinen Sitz hat. Der Leiter des Instituts Farid C. Majari hatte den Profi für Schreibtischorganisation und Aktenablage eingeladen – auf dass in die Büros der Mitarbeiter des Instituts hehre Ordnung einkehre. Wieder im Lande, schwärmt Kurz von der Freundlichkeit der Libanesen und der exotischen Schönheit der Stadt Beirut. In den Büros allerdings boten sich dem Ordnungspapst kaum exotische Eindrücke: 'Hätte man nicht im Hintergrund die libanesische Flagge an der Wand hängen sehen, so wäre kein Unterschied zu einem deutschen Büro zu erkennen gewesen: dieselben Ordnungsprobleme, aber hier und da auch gute Beispiele vorbildlicher Organisation', konstatiert Kurz. Das Büro – ein offenbar universeller Ort ...
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 144, März 2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben