News

Arbeitnehmer-Umfrage

Loyal gegenüber der Firma, nicht dem Chef

Auch ein Spitzengehalt und eine Anstellung in einem Unternehmen mit glanzvollem Ruf sind nicht unbedingt ein hinreichender Grund für Arbeitnehmer, besondere Loyalität zu ihrem Brötchengeber zu empfinden. Die Arbeitsatmosphäre und die Kommunikation im Betrieb dagegen schon. Laut einer Umfrage der Online-Jobbörse Kalaydo unter 1.300 Bewerbern sind das die Faktoren, die wirklich dafür sorgen, dass sich Mitarbeiter ihrem Arbeitgeber verbunden und verpflichtet fühlen. Es lohnt sich für Unternehmen, sich um diese vermeintlich weichen Aspekte zu kümmern. Denn laut Umfrage äußert sich Illoyalität in gefährlichen Verhaltensweisen wie Krankfeiern und Blaumachen, Rufschädigung der Firma, Leistungsverweigerung sowie Diebstahl, ist also ein betriebswirtschaftlich hoch relevanter Faktor. Häufiger als auf das Unternehmen als Ganzes (36 Prozent) richtet sich die Loyalität der Mitarbeiter allerdings auf das eigene Team (40 Prozent). Loyalität zum persönlichen Vorgesetzten empfinden dagegen bloß 15 Prozent der Befragten. Noch weniger wichtig: die Treue zum Firmenchef. Nur fünf Prozent erklären, sich dem Vorstand oder der Ge­­schäftsführung loyal verbunden zu fühlen. Das sind aber immer noch mehr als die drei Prozent, die bei der Befragung zugegeben haben, dass sie nur Treue zu einer Instanz kennen – und zwar zu sich selbst.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 180, März 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben