Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Schnell handeln

Alkohol am Arbeitsplatz

Etwa drei Prozent aller Berufstätigen in der Bundesrepublik Deutschland sind alkoholkrank, weitere 15 Prozent konsumieren exzessiv Alkohol und sind damit hochgradig gefährdet. Führungskräfte sind gefordert, alkoholkranke Mitarbeiter rechtzeitig zu erkennen und im Interesse des betroffenen Mitarbeiters und des Unternehmens frühzeitig zu reagieren.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper:

Die Aktualität des Alkoholproblems im Arbeitsleben hat sich nicht verändert. Der Alkohoverbrauch pro Kopf ist weiter gestiegen: Obwohl einerseits immer mehr Menschen immer weniger trinken, bedeutet das andererseits, dass immer mehr Menschen immer mehr trinken - auch in der Arbeitswelt. Mehr als zwölf Liter reinen Alkohol pro Jahr konsumiert statistisch jeder Deutsche - vom Neugeborenen bis zum Greis.

Kollegen stellen den übermäßigen Alkoholkonsum des Mitarbeiters als Erste fest, dulden ihn und decken den Mitarbeiter sogar. Sie sorgen dafür, dass er in kritischen Situationen nicht auffällt. Es gibt Fälle, in denen Mitarbeiter betrunkene Kollegen im Kofferraum ihres Autos unauffällig aus dem Unternehmen entfernten.

Erfahrungsgemäß hält diese solidarische Phase nur eine begrenzte Zeit. Der Betroffene hat schließlich eine Leistung zu erbringen, die er aufgrund seines Zustandes nicht mehr voll erfüllt. Kollegen müssen für ihn mitarbeiten. Dass dies auf Dauer nicht geschätzt wird, liegt auf der Hand. Die Toleranz hat insbesondere da ihre Grenzen, wo die Leistung der Gruppe gemessen wird.

Während der Mitarbeiter mit Alkohol-Problemen in der Anfangsphase seines Einstiegs noch etwa 90 Prozent der Leistung bringt, sinkt sein Ergebnis in der späteren Phase auf 25 Prozent und weniger. Irgendwann wird er dann zum Totalausfall und auch von seiner Gruppe nicht mehr gedeckt. Spätestens jetzt ist die Führungskraft gefragt.

Autor(en): Henner Lenfers
Quelle: management&training 08/03, August 2003, Seite 38 - 39

ANZEIGE

Artikel aus management&training 08/03:

Bild zur Ausgabe 08/03
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier