News

3. Peter Drucker-Forum

Gewinnstreben versus Gemeinwohl

'Auf der Suche nach Legitimität – wie Manager die Zukunft mitgestalten können' lautet der Titel des dritten Peter Drucker-Forums, das am 3. und 4. November 2011 in Wien stattfindet. Die provokative Überschrift knüpft an das Leitthema des Kongresses an: Die unternehmerische Verantwortung. 'Es geht um die wirksame Verbindung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wertschöpfung', erklärt Richard Straub, Präsident der Peter Drucker-Gesellschaft in Europa, den Veranstaltungsschwerpunkt. Auf der Referentenliste finden sich neben bekannten Wissenschaftlern Vertreter aus Non-Profit-Organisationen und Unternehmen. Eröffnen wird den Kongress der britische Autor und Sozialphilosoph Charles Handy mit der Keynote 'Is There a Future for Capitalism?'. Diskussionsbeiträge steuern daneben Manager von General Electric, der Haniel Group und der deutschen Telekom bei. Die Peter Drucker Society Europe wurde 2009 in Wien gegründet. Erklärtes Vereinsziel ist es, zu der Verbreitung eines von den Werten und Ideen des Vordenkers Peter Drucker getragenen Managementverständnisses beizutragen.
Autor(en): (nip)
Quelle: managerSeminare 163, Oktober 2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben